Titelaufnahme

Titel
Regionalgeographisches Kurzportrait der Steiermark für den Schulatlas Steiermark / vorgelegt von Jürgen Breitfelder
Verfasser/ VerfasserinBreitfelder, Jürgen
Begutachter / BegutachterinLieb Gerhard
Erschienen2012
Umfang94 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Steiermark / Regionale Geografie / Steiermark / Regionale Geografie / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-36975 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Regionalgeographisches Kurzportrait der Steiermark für den Schulatlas Steiermark [9.13 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

ZusammenfassungDas Ziel dieser Arbeit ist es, eine moderne, dynamische Regionalgeographie für die Steiermark in den Sprachen Deutsch und Englisch bereitzustellen. Den Einstieg bildet eine kurze Erläuterung des Begriffes ?Regionalgeographie? und seine Bedeutung innerhalb der Geographie. Nach einem Überblick über die historische Entwicklung dieses Teilgebietes und seiner Stellung im Geographieunterricht, werden etablierte Darstellungsmethoden erläutert. Danach wird auf die möglichen Zielgruppen einer solchen Regionalgeographie eingegangen. Da diese Arbeit für den Schulatlas Steiermark gedacht ist, wird auch dieser erläutert und bildet die Überleitung zum eigentlichen Produkt. Das Produkt folgt dabei dem dynamischen Ansatz, in dem die regionalgeographische Darstellung an wenigen Faktoren bzw. einem Grundgerüst aufgehängt wird und so eine starre Abfolge von Geofaktoren vermieden wird. In dieser Arbeit bilden die drei Wirtschaftssektoren dieses Grundgerüst. Die Verknüpfungen im primären Sektor beschränken sich auf das Klima und die Vegetation. Im sekundären Sektor wird, in Kombination mit der Industrie auf die Themen Hochschulwesen und Bevölkerung eingegangen. Zusätzlich werden hier wegen der historischen Bindung der steirischen Industrie an den Rohstoff Eisen kurz die geologischen Haupteinheiten der Steiermark erläutert. Das dritte Kapitel widmet sich dem tertiären Sektor mit den Teilbereichen Politik, Tourismus und Verkehr. Das Kurzportrait wird dann mit dem Thema Umwelt abgeschlossen, wobei hier besonders auf die Luft- und Gewässergüte in der Steiermark eingegangen wird. Darüber hinaus wird hier noch der steirische Gebietsschutz thematisiert.

Zusammenfassung (Englisch)

AbstractThis paper tries to provide a modern, dynamic regional geography for Austria?s federal province province of Styria. The regional geography will be provided in German and in English. The first chapter deals with the term ?regional geography? and its significance within geography as a science. After a brief overview of the historical development of the regional geography and its value in the classroom, established forms of presentation are discussed. The following part deals with possible addressees or target groups for such a regional geography. Since the main product of this paper is designed for the Schulatlas Steiermark, this project will also be introduced and explained which serves as a transition to the main part.The product follows a dynamic approach, where the regional geographic presentation is attached to a few geographic factors or a framework. Therefore, a rigid sequence of geographic factors can be avoided. In this paper, the framework will be the three economic sectors in Styria. The primary sector is going to be connected with climate and vegetation. The secondary sector will be connected with Styrian universities and population. In addition, the main geological areas in Styria will be discussed due to the historical bond of Styrian industry and iron resources. The tertiary sector is going to deal with politics, tourism and traffic. The last chapter explains environmental problems and landscape protection in Styria.