Titelaufnahme

Titel
Die Auslieferung und deren Hindernisse unter besonderer Bezugnahme auf den Fall "Sanader" / eingereicht von: Carolin Lucia Witwer
Verfasser/ VerfasserinWitwer, Carolin Lucia
Begutachter / BegutachterinSchmölzer Gabriele
Erschienen2012
UmfangVIII, 73, 12 Bl. Anh. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Sanader, Ivo / Kroatien / Haftbefehl / Österreich / Auslieferung / Geschichte 2010-2011 / Sanader, Ivo / Kroatien / Haftbefehl / Österreich / Auslieferung / Geschichte 2010-2011 / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-36474 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Auslieferung und deren Hindernisse unter besonderer Bezugnahme auf den Fall "Sanader" [0.49 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Meine Diplomarbeit beschäftigt sich mit dem Thema der Auslieferung. Es wird dabei Bezug auf den Fall Sanader genommen. Dr. Ivo Sanader war Premier-Minister in Kroatien und wurde auf Grund eines kroatischen Haftbefehles und einer Interpol Fahndung in Österreich festgenommen. Es wurde im Dezember 2010 in Salzburg die Auslieferungshaft ausgesprochen und im Juli 2011 wurde Dr. Sanader dann an Kroatien ausgeliefert. Was nun in der Zeit von Dezember bis Juli passiert ist, wird in meiner Arbeit erörtert. Um dem Leser einen besseren Überblick zu geben, wird die Arbeit in drei Abschnitte gegliedert. Im ersten Abschnitt geht es um die Frage, was Dr. Sanader in Österreich bzw in Kroatien vorgeworfen wird. Es wird dabei auf das kroatische sowie auf das österreichische Strafrecht eingegangen. Im zweiten Abschnitt geht es um die rechtlichen Grundlagen die für eine Auslieferung von Relevanz sind. Für die Auslieferung von Österreich nach Kroatien sind hauptsächlich das Europäische Auslieferungsübereinkommen und das Österreichische Auslieferungs- und Rechtshilfegesetz anzuwenden. Abschließend beschreibt der Dritte Abschnitt das Auslieferungsverfahren. Was muss passieren, dass ausgeliefert werden kann und wer entscheidet unter welchen Umständen über die Zulässigkeit der Auslieferung. Es wird die Seite der Verteidigung sowie die Seite des Gerichtes diskutiert.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper should give an insight in the topic of the extradition of suspects and its legal hurdles with a reference focusing on the case of "Sanader". Dr. Sanader was a Croatian prime minister, who was arrested in Austria because of a warrant from Croatia and an Interpol manhunt. In December 2010 Dr. Sanader was sentenced with extradition to Croatia and conveyed there in July 2011. The crucial question of what happened from December to July is answered in my thesis in three parts. The first division explains the reproaches formulated by Croatia to justify Dr. Sanader ?s extradition. I discuss the Croatian and the Austrian criminal law under consideration of the reciprocity to critically analyse the objectivity. The second part deals with the legal background of an extradition and the obstacles, which make such illegal. Mainly relevant for an extradition from Austria to Croatia, are the Austrian Extradition Law and the European Extradition Convention. The final paragraph exclusively discusses the extradition proceedings. What are the preconditions in order for a state to extradite a person and who declares the authorization under what circumstances. The aspects from the vantage point of the defence side as well as the stand from the courts side are discussed.