Titelaufnahme

Titel
Die Rollendualität als Herausforderung für Lehrende in Übungsfirmen / Cornelia Meier
Verfasser/ VerfasserinMeier, Cornelia
Begutachter / BegutachterinStock Michaela
Erschienen2012
Umfang80 Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Übungsfirma / Lehrer / Übungsfirma / Lehrer / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-36004 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Rollendualität als Herausforderung für Lehrende in Übungsfirmen [36.26 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die seit der Lehrplanreform von 1992 bzw. 1994 fix im Lehrplan der österreichischen Handelsschule und Handelsakademie verankerte Methode Übungsfirma ist das Modell eines realen Unternehmens und ermöglicht als Unternehmenssimulation praxisorientierte Aufgabenstellungen. Die SchülerInnen nehmen für ein Schuljahr die Rolle der MitarbeiterInnen ein und entwickeln durch die Arbeit in der Übungsfirma fachliche und überfachliche Kompetenzen sowie ein Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge. Lehrende nehmen indes neben der LehrerInnenrolle auch die Rolle der Führungskraft ein. Ziel der vorliegenden Diplomarbeit ist, offen zu legen, welchen Herausforderungen sich Lehrende bezüglich ihrer Rollendualität in der Übungsfirma stellen müssen. Auf Basis des Grazer Ebenenmodells, das den Lernort und den Betrieb als zentrale Ebenen in der Übungsfirma definiert, werden Rollenbilder, Führungs- und Erziehungsstile sowie die Persönlichkeitsmerkmale idealer Lehr- und Führungskräfte untersucht. Der Abgleich des theoretischen Konzepts mit den Gegebenheiten der Schulrealität in Form zweier problemzentrierter Interviews prüft die Relevanz des Themas in der Praxis. Die Rolle der Lehrenden in der Übungsfirma ist einzigartig und ergibt sich aus der Fusion der LehrerInnenrolle und der Führungsrolle mit weiteren aktuellen Rollenbildern offener Unterrichtsformen. Der Vergleich der Eigenschaften von idealen Lehr- und Führungskräften anhand des Big-Five Persönlichkeitsmodells zeigte in vier der fünf Dimensionen eine Übereinstimmung. Neben den zahlreichen anderen Herausforderungen, die Lehrende im praktischen Unterricht der Übungsfirma zu bewältigen haben, wird von den befragten Lehrenden in der Vereinbarkeit der LehrerInnen- mit der Führungsrolle keine enorme Herausforderung empfunden. Daher gibt es die Empfehlung, die Herausforderungen von Lehrenden in Übungsfirmen unter einem breiteren Spektrum weiter zu untersuchen.

Zusammenfassung (Englisch)

Practice firms have been implemented as a subject in the curriculum of Austrian commercial schools due to curriculum reformations made in 1992 and 1996. A practice firm is a fictitious enterprise, which allows students to train their economic, business, technical and electronic data processing knowledge and skills. For one school year students assume the role of an employee and develop their professional skills as well as their social skills, organizational abilities and their attitudes towards work. The employer?s role is being taken over by their teachers. This thesis aims to detect the challenges, which teachers have to endure while being a managing director of a practice firm and a teacher at the same time. Based on the theory of the Grazer Ebenenmodell there can be differed between an educational view and a business view. Role models, managing skills, educational styles as well as the teacher?s personality will be explored. A comparison of the theoretical concept with the conditions of school reality will be made on basis of two qualitative interviews in order to appraise the practical relevance of this topic. The teacher?s role in practice firms is a unique role that arises out of the fusion of the teacher?s role, the managing role and present teacher?s role models of the latest learning methods. The Five Factor Model with its five personal traits is the foundation of the comparison of the ideal teacher?s personality with the ideal managing personality. Several challenges have to be handled by the teachers of practice firms, but in the course of two interviews with teachers of practice firms, the dual role is not being mentioned as the most significant challenge. Therefore a further analysis of the challenges of the teacher?s role in practice firms under a greater view is finally recommended in this thesis.