Titelaufnahme

Titel
"Integriertes Raumgestaltungskonzept zur Aufwertung des Marktplatzes St. Georgen an der Stiefing - Möglichkeiten unter besonderer Berücksichtigung des Shared Space Prozesses" / Killmann Jan
Weitere Titel
Integrated space design concept to restage a market place in "St. Georgen an der Stiefing" - new facilities in consideration of the Shared Space process
Verfasser/ VerfasserinKillmann, Jan
Begutachter / BegutachterinFischer Wolfgang
Erschienen2012
Umfang141 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Sankt Georgen an der Stiefing / Shared space / Sankt Georgen an der Stiefing / Shared space / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-35482 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
"Integriertes Raumgestaltungskonzept zur Aufwertung des Marktplatzes St. Georgen an der Stiefing - Möglichkeiten unter besonderer Berücksichtigung des Shared Space Prozesses" [7.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Diplomarbeit steht der öffentliche Raum im Mittelpunkt der Beobachtung. Dieser wird sowohl aus der Sicht der österreichischen Raumplanung und Regionalpolitik, als auch von Seiten des Zivilisationswandlungsprozesses untersucht. Ein wesentlicher Schwerpunkt dieser Arbeit liegt in der Ausarbeitung von ausschlaggebenden Faktoren für den Funktions- und Bedeutungswandel des öffentlichen Raumes. Anhand einer Faktorenanalyse und eines Systemmodells werden die wesentlichen Systemkomponenten für die Schaffung eines attraktiven öffentlichen Raumes erforscht. Es wird verdeutlicht, dass die Attraktivität eines öffentlichen Raumes aus unzähligen ineinandergreifenden Faktoren besteht und erst deren Summe einen stimmigen und attraktiven öffentlichen Raum ausmachen. Ein weiterer Schwerpunkt dieser Arbeit beschäftigt sich mit dem Verkehrskonzept Shared Space und seiner zugrundeliegenden systemischen Betrachtungsweise. Anhand zahlreicher Beispiele wird die Bedeutung des Verkehrskonzeptes Shared Space als umfassendes Gestaltungswerkzeug für den öffentlichen Raum erläutert. Durch die Begleitforschung in Gleinstätten können die positiven Auswirkungen, bezüglich der Geschwindigkeitsreduktion und Aufwertung des öffentlichen Raumes, an Hand einer quantitativen Verkehrsanalyse belegt werden.Im Fallbeispiel St. Georgen and der Stiefing wird, durch die Aufarbeitung der Verkehrs- und Siedlungsgeschichte und der sozioökonomischen Veränderungen in der Gesellschaft, der Wandel des Lebensraumes in der Marktgemeinde aufgezeigt. Anhand grafischer Darstellungen kann verdeutlicht werden, wie das Verkehrskonzept Shared Space für die Umgestaltung und Neuinszenierung eines ländlichen Markplatzes eingesetzt werden kann. Abschließend gibt diese Arbeit durch die Dokumentation des Shared Space Planungsprozesses interessante Einblicke in die Einleitung, Herangehensweise und den Projektfortschritt eines LA 21 Prozessablaufes.

Zusammenfassung (Englisch)

This Diploma Thesis is all about public space. It discusses the Austrian regional planning, the spatial policies and the historic background of the civilisation process. A major focus is about determining factors of the functional change of public space. A systemic model illustrates the significant factors to achieve an attractive public space. It shows that an attractive public space is the conclusion of interdependent factors.Another main topic is the approach of introducing the Shared Space concept. With the aid of Shared Space, a new urban design concept and new policies and methods, a livable environment can be created. Many projects show that the Shared Space concept is an all- round tool for decining and planing public space. By a traffic research in ?Gleinstätten? the positiv impact on speed reduction and enhancement of public space can be demonstrated.The case study ?St. Georgen an der Stiefing? is about the historic change in the living space, caused by the changes in transport, settlement and the socio-economic society. This diploma shows, by using graphical representations, how the Shared Space design concept could restage the living space of a market place. Finally the documentation of the Shared Space planing process gives interesting insight into the introduction, approach of a LA 21 process flow and the current state of its implementation in "St. Georgen an der Stiefing".

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 117 mal heruntergeladen.