Titelaufnahme

Titel
Lernen in und zur liebevoll - elterlichen Fürsorge : Lernprozesse im Lebensalltag eines alleinerziehenden Vaters / vorgelegt von Sabine Pipp
Verfasser/ VerfasserinPipp, Sabine
Begutachter / BegutachterinEgger Rudolf
Erschienen2012
Umfang132 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl.
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Alleinerziehender Vater / Lernen / Alleinerziehender Vater / Lernen / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-35224 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Lernen in und zur liebevoll - elterlichen Fürsorge [1.02 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Vielfältige Familien- und Lebensformen sind Abbild eines Wandels, welcher auf moderne gesellschaftliche Entwicklungen zurückführbar ist. Rückläufige Geburtenzahlen, einhergehend mit späterer Elternschaft, geringeren Eheschließungen sowie steigenden Scheidungsraten sind Merkmale dieser Entwicklungen. Gleichzeitig nimmt die gesellschaftliche Toleranz hinsichtlich pluraler Familien- und Lebensformen zu und eine Wende von einem traditionellen geschlechtsspezifischen Rollenbild hin zu einem modernen liberalen Rollenverständnis ist erkennbar. Innerhalb der verschiedenen Familientypen ist die Ein-Eltern-Familie seit jeher eine vorrangig von Frauen gelebte Familienform. Ein geringer Anteil an Elternteilen in Ein-Eltern-Familien sind ?alleinerziehende? Väter, welche aufgrund dessen auch vorwiegend eine kleine Teilgruppe innerhalb des wissenschaftlichen Diskurses repräsentieren. Vor diesem Hintergrund interessiert, wie ein alleinerziehender Vater seinen Alltag bewältigt bzw. gestaltet und welche Lernprozesse aus seinem Lebensalltag hervorgehen. Zur Beantwortung dieser Fragen wurde auf Basis eines biographischen Forschungszuganges eine Triangulation von zwei qualitativen Methoden durchgeführt. Die durch ein narrativ-fokussiertes Interview sowie durch eine Dokumentenanalyse eröffneten individuellen Vorgehensweisen zur Bewältigung und Gestaltung des Lebensalltages sowie die dadurch zugänglich gemachten persönlichen Erfahrungen und Konstruktionsleistungen ermöglichen die Erfassung der subjektiven Deutungen des alleinerziehenden Vaters in Hinblick auf spezifische Ereignisse und Erlebnisse in dessen Lebensalltag. Das Übernehmen von Verantwortung, das Achten auf das persönliche wie auch familiäre Wohlbefinden, das Strukturieren des Alltages unter der Berücksichtigung von beruflichen und familiären Pflichten sowie das Zurückgreifen auf Unterstützungen durch das soziale Umfeld gehen u.a. aus Lernprozessen hervor, die einem Lernen in und zur liebevoll-elterlichen Fürsorge entsprechen.

Zusammenfassung (Englisch)

Modern societal developments have affected and generated varied forms of family life. Declining birth figures, late parenthood, low numbers of marriages and high divorce rates are just a few examples which go hand in hand with these developments. At the same time, however, social tolerance towards more pluralistic forms of family lives appear to increase, and a change from a traditional, gender-specific role model to a modern, liberal conception of roles in family relations is noticeable. Among the variety of different types of family structures, the single-parent-family has always been a female undertaking. Only a minority of single-parents are male ? represented only as a small subgroup among scientific discourses. Against this background, the focus is on the question of how single fathers master and organize daily life and what learning processes result from it. Based on a biographical research approach, a triangulation of two qualitative methods was used to approach the research question. By adopting the research methods of narrative-focused interview and documentary research, the revealing of individual approaches to coping and organization strategies in everyday parental life as well as personal experiences and constructive performances, allowed for making visible subjective interpretations of specific events and experiences of single fathers. Among other things, the taking up of responsibility, the taking care of both personal and familial well-being, the organization of daily life in consideration of professional and familial duties as well as the reliance on the social environment, are direct results of learning processes which correspond to the learning in and towards a loving-parental care.