Titelaufnahme

Titel
Pragmatic and social emotional skills in language-disordered children / vorgelegt von Sabrina Turker
Verfasser/ VerfasserinTurker, Sabrina
Begutachter / BegutachterinPeltzer-Karpf Annemarie
Erschienen2012
Umfang96 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Sprachentwicklungsstörung / Sozialkompetenz / Sprachentwicklungsstörung / Sozialkompetenz / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-35114 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Pragmatic and social emotional skills in language-disordered children [0.72 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kinder, die Schwierigkeiten mit dem Ausdruck und dem Verstehen von Sprache aufweisen, werden als Kinder mit einer Sprachstörung beschrieben (im Deutschen oft auch ?Sprachentwicklungsstörung?, im Englischen ?Specific Language Impairment? genannt). Die Sprache dieser Kinder ist durch zahlreiche Fehler charakterisiert, wobei vorwiegend von phonologischen und morphosyntaktischen Schwierigkeiten in der Literatur berichtet wurde. Seit kurzem beschäftigen sich Linguisten und Logopäden auch mit den Auswirkungen dieser Sprachentwicklungsstörungen auf andere Bereiche, wie z.B. den Gebrauch von Sprache in sozialer Interaktion. Die Beurteilung der pragmatischen und sozial-emotionalen Fähigkeiten dieser Kinder ist somit ein neues Forschungsgebiet, das in Zukunft noch genauer erforscht werden wird. In meiner Diplomarbeit beschäftige ich mich mit der Feststellung von pragmatischen und sozial emotionalen Fähigkeiten in Kindern mit Sprachstörungen. Um herauszufinden, ob Kinder mit Sprachstörungen auch in diesen Bereichen Schwierigkeiten haben, habe ich sechs Fallstudien am Zentrum für Kommunikationsstörungen an der University of Sydney, Australien, durchgeführt. Die Resultate dieser Fallstudien zeigten, dass Kinder mit Sprachstörungen tatsächlich auch Probleme mit der Verwendung von Sprache in Interaktion haben. Jene Fähigkeiten, die die aktive Verwendung von Sprache benötigen, wie beispielsweise die Aspekte des Sprecherwechsels, der Themenwahl und des Themenwechsels, scheinen diesen Kindern besondere Schwierigkeiten zu bereiten. Außerdem stellte sich heraus, dass zwei der drei Kinder mit Sprachstörungen auch bezüglich ihrer sozial-emotionalen Fähigkeiten, sprich dem Umgang mit anderen Menschen und Emotionen generell, unter dem Durschnitt lagen. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Sprachstörungen tatsächlich Auswirkungen auf die sozialen Fähigkeiten von betroffenen Kindern haben.

Zusammenfassung (Englisch)

Children exhibiting severe difficulties in the expression and/or comprehension of language are considered to suffer from Specific Language Impairment (SLI). The speech of these children is characterised by numerous errors on various levels of language. In particular, phonology and morphosyntax have constantly been reported to be most severely affected. Recently, it has been revealed that also aspects of language not directly related to grammar, such as the social use of language, i.e. communication skills, may pose major difficulties to children with a language disorder. Therefore, the assessment of pragmatic and social emotional skills in children with SLI is a very recent and interesting field of study that needs further investigation.In this paper, I approach the issue of the assessment of pragmatic and social emotional skills in children with a language disorder. I conducted six case studies at the Communication Disorders Treatment and Research Clinic at the University of Sydney, Australia, in order to observe if children with SLI also encounter difficulties in the aforementioned areas of language. The results of my case studies revealed that children with SLI, in contrast to normally developing children, do in fact suffer from disabilities in the social use of language. In particular, skills that require the active use of language, e.g. the various aspects of turn taking and topic selection/maintenance/change, seem to be most difficult for these children. Furthermore, social emotional skills turned out to be slightly below the normal range in two out of the three language-disordered children. In conclusion, my research shows that children with a language disorder do in fact exhibit difficulties in social language use on various levels.