Bibliographic Metadata

Title
Kunst und Kritik - ein Vergleich zwischen China und dem Westen / vorgelegt von Julia Hartmann
AuthorHartmann, Julia
CensorLein Edgar
Published2012
Description122 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Ill.
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Annotation
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)China / Künstler / China / Künstler / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-35003 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Kunst und Kritik - ein Vergleich zwischen China und dem Westen [2.71 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die Diplomarbeit zum Thema ?Kunst & Kritik? soll den Vergleich zwischen dem westlichen, politischen und dem chinesischen, avantgardistischen Künstler veranschaulichen. Es werden die allgemeinen Aufgaben der Kritik und ihre Voraussetzungen sowie die Grenzen der Kunst, die Entwicklung vom engagierten zum politischen Künstler im Westen und die Entfaltung des avantgardistischen zum dissidenten Künstler in China aufgezeigt. Im ersten Teil der Diplomarbeit soll anhand einer Untersuchung der Aufgaben von Kritik, der theoretischen und historischen Grundlagen für die Entwicklung des ?engagierten? hin zum ?politischen Künstler? sowie der Voraussetzungen und Hürden für sein Schaffen im Westen und in China aufgezeigt werden. Im zweiten Abschnitt soll demnach an ausgewählten chinesischen Werken aus Malerei und Grafik gezeigt werden, wie ?frei?, beziehungsweise ?unfrei? der kritische Künstler vor, während und nach der Kulturrevolution arbeiten konnte, vor allem aber wie die Zeit nach der Herrschaft Mao Zedongs die Herausbildung einer avantgardistischen Künstlerbewegung bis ins Jahr 1989 gefördert hat. Aufgrund der Öffnung Chinas zur westlichen Welt hat sich in den 1990er Jahren nicht nur die chinesische Gesellschaft, Politik und Wirtschaft verändert, sondern es haben sich auch Änderungen in der Kultur und in den Künsten aufgetan, die unter anderem anhand der beiden Kunstrichtungen ?Zynischer Realismus? und ?Politischer Pop? zu erkennen waren. Am Ende dieser Diplomarbeit soll schließlich demonstriert werden, wie all diese Faktoren der kritischen Kunst in den 1990er-Jahren in der chinesischen Kunst zu tragen kamen. Anhand ausgewählter Beispiele des chinesischen Künstlers Wang Guangyi soll er als Vertreter des dissidenten Künstlers in China gezeigt und seine Art der gesellschafts- und regimekritischen Kunst veranschaulicht werden.

Abstract (English)

This Diploma-Thesis with the topic ?Arts & Critique? should draw a comparison between the political Western and the vanguard Chinese art. On the one hand, the thesis deals with the general function of critique and its preconditions, as well as the possible limits of critical arts; on the other hand, the development of the political artist in the West as well as the evolvement from the vanguard to the dissident artist in China will be shown. The first part of this thesis therefore examines the historical development of the political artist in the West who started to emerge after a democratic system was installed in Europe at the end of the 18th century and after a kind of civil society started to establish. With the help of some selected works the aspects of the regime- and sociocritical art should be illustrated, in order to be able to compare this Western art form to the critical Chinese art in the second part. Thus, the subsequent part of the thesis will demonstrate how free and restricted respectively the political artist was able to work during the Mao-era on the basis. After the Cultural Revolution has ended, the Chinese art scene saw profound changes, which consequently led to the evolvement of an avantgard artist movement. After China?s opening to the West modern influences on society, economy and politics and the arts respectively could not be stopped which led to the formation of two new trends, namely the ?Cynical Realism? and the ?Political Pop?. The last part of the thesis should finally demonstrate in which way all those modern influences from the West played a part in the formation of critical arts in China, which saw its heyday in the 1990?s, hence encouraged and influenced artists like Wang Guangyi in their works. With the help of some selected artworks his oeuvre should be illustrated, as well as how his critique of the Chinese regime and society was incorporated in his arts.