Titelaufnahme

Titel
Basel II und Basel III und die Auswirkungen auf das Accounting von Banken und KMU / Christina Kögl
Verfasser/ VerfasserinKoegl, Christina
Begutachter / BegutachterinEwert Ralf
Erschienen2012
UmfangIV, 80 Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Klein- und Mittelbetrieb / Kreditfinanzierung / Österreich / Klein- und Mittelbetrieb / Kreditfinanzierung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-34918 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Basel II und Basel III und die Auswirkungen auf das Accounting von Banken und KMU [1.44 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Kreditfinanzierung nimmt in Österreich einen hohen Stellenwert ein, vor allem bei Klein- und Mittelbetrieben. Die Vergabe von Krediten ist daher eines der wichtigsten Geschäftsfelder heimischer Kreditinstitute. Zahlreiche internationale Diskussionen in der Wirtschaft, der Politik, den Medien und der breiten Öffentlichkeit über eine Regulierung der Bonitätsprüfungen und der Kreditüberwachung führten 1988 zu Basel I. In einer erweiterten Form wurde im Juni 2004 Basel II verabschiedet und 2007 national von den Staaten umgesetzt. Die wichtigste Neuerung für Banken war, die Eigenmittelunterlegung des Kreditinstitutes in Abhängigkeit der Bonität des Kreditnehmers zu gestalten. Die Berechnung der Bonität sollte dabei durch ein nachvollziehbares Ratingverfahren stattfinden. Im Dezember 2010 wurde Basel III beschlossen, in welchem die Vorschriften noch weiter gestrafft wurden. Die Umsetzung soll ab 2013 schrittweise erfolgen.In der vorliegenden Arbeit wird analysiert, welche Auswirkungen die Basler Vorschriften sowohl auf Banken, als auch in weiterer Folge auf die Unternehmen, speziell auf kleine und mittlere Unternehmen, haben. Die Arbeit besteht aus zwei Schwerpunkten: In einem ersten Schritt wird geklärt, welche Bilanzpositionen bei Banken besonders von Basel II und Basel III betroffen sind. Von besonderem Interesse ist dabei, welchen Einfluss sowohl die verschiedenen Ratingmethoden als auch die Bonität des Unternehmens auf die Höhe des Eigenkapitals von Banken und in weiterer Folge auf den Vergabeprozess von Krediten an Unternehmen haben. Den zweiten Schwerpunkt bilden kleine und mittlere Unternehmen (KMU), da diese in ihrer Finanzierung in hohem Maße auf Bankkredite angewiesen sind. Abschließend zeigt diese Arbeit auf, welche Möglichkeiten und Incentives für kleine und mittlere Unternehmen sowohl in der Unternehmensplanung als auch in der Bilanzpolitik bestehen, um positiv auf die Bewertung des Ratings einzuwirken.

Zusammenfassung (Englisch)

Credit loans have a high priority in Austria, especially for small and medium-sized (SMEs) entities. Therefore, the trade in credits is one of the most important businesses of domestic banks. Various discussions in the international economy, politics, the media and the general public about the regulation of solvency checks and credit monitoring lead to Basel I in 1988. In June 2004 the expanded version Basel II was enacted and nationally implemented by the states in 2007. For banks the most important innovation was to make the capital adequacy of the bank dependent on the creditworthiness of the borrower. The calculation of creditworthiness should be conducted through a comprehensible rating system. In December 2010 Basel III was presented, in which the rules were tightened even further. The implementation will start by 2013. In the present thesis the impact of the Basel regulations on both, banks and companies, especially on SMEs will be analyzed. The thesis consists of two parts: The first step will be to clarify which balance sheet items in banks are particularly affected by Basel II and Basel III. The main interest is to find out what influence both, different rating methods as well as creditworthiness of the company, have on banks? amount of equity and subsequently on the assignment process of credit to businesses. In the second part SMEs will be taken into account, because their funding relies heavily on bank loans. Finally, the opportunities and incentives for small and medium-sized entities, to positively influence the assessment of the rating both in the corporate planning and in the accounting policy will be presented.