Titelaufnahme

Titel
Akkuratheit und Verzerrung verhaltensbezogener Partnerwahrnehmung im Rahmen des Investitionsmodells von Rusbult (1983) / Amiene Haidmayer
Verfasser/ VerfasserinHaidmayer, Amiene
Begutachter / BegutachterinAthenstaedt Ursula
Erschienen2012
Umfang131 Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Partnerschaft / Beziehungsmanagement / Interpersonale Wahrnehmung / Partnerschaft / Beziehungsmanagement / Interpersonale Wahrnehmung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-34595 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Akkuratheit und Verzerrung verhaltensbezogener Partnerwahrnehmung im Rahmen des Investitionsmodells von Rusbult (1983) [1.52 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Investitionsmodell von Rusbult (1983) beinhaltet die vier Faktoren, Zufriedenheit, Qualität der Alternativen, Investitionen und Commitment, die wesentlich für den Fortbestand oder Abbruch einer Partnerschaft sind. In der vorliegenden Diplomarbeit wurde untersucht, inwieweit das Commitment durch die Zufriedenheit, Qualität der Alternativen und Investitionen vorhergesagt werden kann. Weiters wurde ein Fragebogen entwickelt, um die vier Faktoren des Investitionsmodells auf Verhaltensebene zu erfassen. Zusätzlich ist die interpersonelle Wahrnehmung des Verhaltens von Interesse: Zum einen, inwieweit Personen die Tendenz haben, ihren Partner/ihre Partnerin auf dieselbe Weise wahrzunehmen, wie sich selbst (Projektion) und zum anderen, inwieweit Personen ihren Partner/ihre Partnerin so wahrnehmen, wie dieser/diese sich selbst sieht (Akkuratheit).Im Rahmen einer Online-Studie wurden die Daten von 57 heterosexuellen Paaren im Alter von 17 bis 59 Jahren anhand der Skalen zum Investitionsmodell (Grau et al., 2001) und den selbstkonstruierten Skalen zur Erfassung der Verhaltensindikatoren der Konstrukte des Investitionsmodells erhoben. Es zeigte sich, dass die Faktoren Zufriedenheit, Qualität der Alternativen und Investitionen signifikante Prädiktoren für das Commitment sind, dass sich die Zufriedenheit, Qualität der Alternativen und Investitionen auf Verhaltensebene erfassen lassen und dass die Kognitionen positiv mit den Verhaltensindikatoren korrelieren. Weiters wiesen Paare tatsächliche Ähnlichkeit in den verwendeten Verhaltensweisen auf. Mittels Actor-Partner-Interdependence-Model wurden gezeigt, dass Personen ihren Partner/ihre Partnerin in derselben Weise bezüglich des Verhaltens für Zufriedenheit und Investitionen einschätzen wie sich selbst, unabhängig davon welche Verhaltensweisen der Partner/die Partnerin selbst berichtet. Bezüglich des Verhaltens für Qualität der Alternativen konnte tendenziell eine akkurate Wahrnehmung festgestellt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The Investment Model (Rusbult, 1983) includes the four constructs satisfaction, quality of alternatives, investment size and commitment that are essential for relationship continuance and termination. In this study it was investigated whether commitment is predicted by satisfaction, quality of alternatives and investment size. The second aim of this study was to assess the behavioral indicators for the four constructs of the Investment Model. Additionally, interpersonal perception of behaviors indicating satisfaction, quality of alternatives, investment and commitment was examined: Firstly, whether people tend to perceive their partners as they perceive themselves (projection) and secondly, whether people perceive their partners accurately.As part of an online survey data from 57 heterosexual couples (17-59 years) were collected, using the Investment Model Scale (Grau et al., 2001) and the self-constructed scales to measure the Investment Model variables on a behavioral level.Commitment was significantly predicted by satisfaction, quality of alternatives and investment size on the cognitive level. The cognitive variables and the behavioral indicators were positively correlated. Furthermore, couples actually used similar behaviors to communicate their satisfaction, quality of alternatives and investment size. The Actor-Partner-Interdependence Model was used to investigate accuracy and projection in interpersonal perception. It was found that people projected their own behavior concerning satisfaction and investment onto their partners, regardless of their partners? behavior, and that people tended perceived their partners? behaviors indicating quality of alternatives accurately.