Bibliographic Metadata

Title
Kaufpreisanpassungsmechanismen bei Unternehmenskäufen / von Brigitee Lesser
Additional Titles
Purchase price adjustment mechanisms in business acquisitions
AuthorLesser, Brigitte
CensorZollner, Johannes
PublishedGraz, 2017
DescriptionII, 72 Blätter : Zusammenfassung (1 Blatt)
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Österreich / Unternehmenskauf / Kaufpreis / Gesellschaftsrecht
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-117867 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Kaufpreisanpassungsmechanismen bei Unternehmenskäufen [1.03 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Häufig sind Kaufpreisuneinigkeiten Grund für das Scheitern von Unternehmenstransaktionen. Kaufpreisanpassungsmechnismen stellen zur Überwindung dieser Differenzen dienliche Instrumente dar. Dabei gibt es Mechanismen die basierend auf Ereignissen zwischen dem Signing und Closing zu einer Anpassung des Kaufpreises führen. Es gibt aber auch das besondere Instrument des Earn-Out. Der Earn-Out bewirkt nach vollständiger Übertragung des Unternehmens auf den Käufer eine erfolgsabhängige Kaufpreisanpassung. Dies ist besonders bei jungen Unternehmen, deren zukünftige Entwicklung nicht vorhersehbar ist, beliebt. All diese Instrumente sind aber äußerst komplex und manipulationsanfällig. Insbesondere der Earn-Out bedarf ausdrücklicher Kontrollrechte des Verkäufers, um das Unterlaufen der variablen Kaufpreiskomponente durch den Käufer überwachen zu können. Die Ausgestaltung dieser Kontrollrechte ist wiederum sehr kompliziert und muss in Übereinstimmung mit dem Gesellschaftsrecht erfolgen, um einen effektiven Schutz bieten zu können. Aber auch die Informationsbeschaffung zur Vornahme einer Kaufpreisanpassung muss mit dem Gesellschaftsrecht vereinbar sein. Dabei sollte jeweils individuell auf das zu übertragende Zielunternehmen eingegangen werden.Im Ergebnis ist die Effektivität der Kaufpreisanpassungsmechnismen bei Unternehmenskäufen somit abhängig vom Einzelfall und der möglichst genauen Ausgestaltung des verwendeten Instruments.

Abstract (English)

Disagreements about the purchase price often are the reason for failing business acquisitions. Purchase price adjustments can be of great use to overcome those differences. There are mechanisms which are based on events between signing and closing the contract. And there is also a special mechanism called earn-out. An earn-out can lead to a performance related price adjustment after the closing. This is very popular within purchasing young businesses, because their development often is unclear.All of those mechanisms are very complex and susceptible to manipulation. Especially when using the earn-out-mechanism, explicit rights to control the buyers actions are needed to monitor eventual manipulations. Those rights must correspond with corporate law to offer effectiv protection. This also applies to gathering information to complete the price adjustment. To do so every business must be examined individually.As a result the effectiveness of a purchase price adjustment mechanism in business acquisitions must be evaluated on every indiviual case and on the structuring of the chosen instrument.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 46 times.