Titelaufnahme

Titel
Wirtschaftsethik in der externen Rechnungslegung : eine Anaylse der Verantwortungsbereiche des/der Steuerberaters/in / Anissa Metnitzer
Verfasser/ VerfasserinMetnitzer, Anissa
Begutachter / BegutachterinStock Michaela
Erschienen2011
Umfang74 Bl. : 2 Zsfassungen
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Wirtschaftsethik / Rechnungslegung / Wirtschaftsethik / Rechnungslegung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-34334 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Wirtschaftsethik in der externen Rechnungslegung [0.8 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Aktuelle wirtschaftliche Ereignisse wie Bilanzfälschungsskandale oder Korruptionsaffären haben das Vertrauen der Gesellschaft in die Wirtschaft und deren Akteure stark geschwächt. Hier sollte es die Aufgabe des Berufsstandes der Steuerberatung sein, eine regulative Rolle zu übernehmen und im Spannungsfeld zwischen Finanzbehörde (Staat) und Steuerpflichtigen zu kooperieren. Basis der Arbeit der SteuerberaterInnen im Teilgebiet der externen Rechnungslegung bilden rechtliche Grundlagen in Form von Gesetzen und Richtlinien, deren Auslegung oftmals nicht eindeutig ist und Handlungsspielraum offen lässt. Hier liegt die große Herausforderung des/der Steuerberaters/in, diese Handlungsspielräume nicht rein ökonomisch rational, sondern auch aus einer moralischen Perspektive heraus zu beurteilen und dementsprechend zu handeln. Hierzu zeigt die Arbeit mit dem Titel ?Wirtschaftsethik im externen Rechnungswesen ? Eine Analyse der Verantwortungsbereiche des/der Steuerberater/in? verschiedene wirtschaftsethische Ansätze auf, wobei der Ansatz der integrativen Wirtschaftsethik von Peter Ulrich als Argumentationsgrundlage dient. Das Ziel der integrativen Wirtschaftsethik ist es, ein Gegenkonzept zur wertefreien Ökonomie zu schaffen und das ?Zwei-Welten-Modell? von Ethik und Ökonomie zu überwinden. Als Basis für die Analyse der Verantwortungsbereiche des/der Steuerberaters/in werden die Einflussfaktoren von Steuermoral beleuchtet. Die Arbeit setzt sich hier vor allem kritisch mit dem Tatbestand der Selbstanzeige und der Initiative ?Fair Play? vom österreichischen Finanzamt auseinander und gibt zum Abschluss Vorschläge zur ethischen Betrachtung anhand von Ethik-Kodizes und Ethik-Kommissionen. Wirtschaftsethische Ansätze bieten eine Unterstützung für selbstständiges Handeln und können zur Analyse von Verhalten dienen, sie liefern jedoch keinen konkreten Leitfaden für moralisch korrektes Handeln.

Zusammenfassung (Englisch)

Recent economic events, such as accounting fraud scandals and corruption scandals have weakened the confidence of society in the economy and their strong players. It should be the duty of the profession of tax to play a regulatory role and to cooperate in the tense relationship of the fiscal authority (government) and taxpayers. Based on the work of the tax consultants in the area of the external financial reporting form, legal basis, i.e. laws and regulations, often occurs to be ambiguous and leaves room for maneuver. The great challenge of the tax consultant consists in not only seeing these maneuvers as purely economically rational, but also from a moral perspective in order to act accordingly, thus to find a consensus between the rational and the moral part of a decision. Hence, the thesis titled "Business Ethics in the external accounts - an analysis of areas of responsibility by tax consultants? demonstrates various business ethics approaches, including the approach of integrative economic ethics by Peter Ulrich, which serves as the basis for argumentation. The thesis explains the goal of integrative economic ethics which is to create a counter-concept to value-free economics and to overcome the "two-world model" of ethics and economics. As a basis for the analysis of spheres of responsibility of the tax advisory the determinants of tax compliance are highlighted and analyzed from a moral point of view. The work tries to give a special focus on self-display and the "Fair Play" by the Austrian tax authority and gives the final proposals for consideration on the basis of ethical codes and ethics committees. Business ethics approaches provide no guidance for morally correct action, but should serve to support independent decisions and actions.