Bibliographic Metadata

Title
“Wir müssen hier raus" : Polit-Kautrock der BRD in den beginnenden 1970ern am Beispiel von "Ton Steine Scherben" und "Floh de Cologne" / vorgelegt von Stefanie Gruber
Additional Titles
"Wir müssen hier raus“ : German polit-krautrock of the FRG in the 1970s using the example of "Ton Steine Scherben" and "Floh de Cologne"
AuthorGruber, Stefanie
CensorSchmidlechner-Lienhart, Karin Maria
PublishedGraz, 2017
Description108 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Ton Steine Scherben / Floh de Cologne <Musikgruppe> / Kraut Rock / Polit rock / Selbstbild / Fremdbild
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-117684 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
“Wir müssen hier raus" [1.75 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit widmet sich der Frage, welche identitätsstiftenden Selbst- und Fremdbilder sich in exemplarisch ausgewählten, politisch links konnotierten Songs der Bands Ton Steine Scherben und Floh de Cologne in Bezug auf die westdeutsche Gegenkultur der beginnenden 1970er-Jahre herauslesen lassen. Selbst- und Fremdbilder sind dabei vor allem deshalb interessant, weil die gewählten Lieder politische Songs sind und dementsprechend im Hinblick auf ihre Zielgruppe bewusst politische Wirkungsabsichten verfolgen. Der Song gilt als sehr komplexer Analysegegenstand, da sowohl die textliche als auch die musikalische Ebene berücksichtigt werden müssen, was eine zusätzliche Herausforderung für die Auseinandersetzung mit politischen Songs darstellt und in der vorliegenden Arbeit berücksichtigt wurde. Nach einem ausführlichen Theorieteil über Selbst- und Fremdbilder innerhalb ihres Kontextes der Identität, die westdeutsche Gegenkultur, den populärmusikalischen Hintergrund, insbesondere die Zuschreibung der Bands zum Krautrock bzw. zum Politrock und den politischen Song als Analysegegenstand folgt im anschließenden empirischen Teil die Songanalyse, wobei zunächst die Auswahl begründet und im Anschluss überblicksmäßig der Hintergrund der Bands durchleuchtet wird. Darauf folgt die Analyse, in der zunächst musikalische und formale Auffälligkeiten dargestellt werden, bevor inhaltlich auf Selbst- und Fremdbilder, die Wirkungsabsichten und auf den Zusammenhang mit der Gegenkultur eingegangen wird. Die abschließende Conclusio zeigt, dass sich die angeführten Selbst- und Fremdbilder der einzelnen Songs durchaus ähneln und dass die dargestellten Fremdbilder stark radikal-negative Konnotationen aufweisen. Auch hinsichtlich ihrer Wirkungsabsichten lassen sich Parallelen ausmachen. Zudem wird als Forschungsdesiderat der Vergleich von politisch links und politisch rechts orientierten Polit-Rocksongs aufgezeigt.

Abstract (English)

The aim of this diploma thesis is to analyze self images and the images of others in selected left-political songs from Ton Steine Scherben und Floh de Cologne, two so called Polit-Krautrock-Bands, and to compare these images to the Western German counterculture from the beginning 1970s. Self images and the images of others are especially interesting, because of the specific intentions towards a specific target group. Besides, the song as the main object of the analysis is a pretty complex phenomenon. Therefore, an anlysis has to include musical as well as textual aspects. After a detailed theoretical part about self images and the images if others in their context of identity, the West German counterculture, the context of Popmusic, especially of Krautrock and Polit-Rock, as well as the political song as the main object of the analysis, the song-analysis is followed. First of all, it is justified why the respective songs are chosen and subsequently the background of the bands will be represented in a short overview. The following song-analysis first concentrates on musical and formal aspects. Afterwards the content of the texual aspects is analyzed. The conclusion shows that self images and the images of others of the songs are all pretty similar and contain radical negative connotations. The songs also show similarities in their influential intentions.Finally, as a desideratum of the studies, a comparison of politically left-wing and right-wing Polit-Rocksongs is depicted.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 37 times.