Titelaufnahme

Titel
Der Einfluss von Bedrohungsszenarien auf die Angst und Selbstwirksamkeit unter Berücksichtigung der Religiosität und Spiritualität / Thomas Kolland
Verfasser/ VerfasserinKolland, Thomas
Begutachter / BegutachterinFischer Peter
Erschienen2011
Umfang141 Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Bedrohungsvorstellung / Angst / Religiosität / Spiritualität / Terror-Management-Theorie / Bedrohungsvorstellung / Angst / Religiosität / Spiritualität / Terror-Management-Theorie / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-33755 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Einfluss von Bedrohungsszenarien auf die Angst und Selbstwirksamkeit unter Berücksichtigung der Religiosität und Spiritualität [2.63 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Laut der Terror Management Theorie hat Religion (als kulturelles Wertesystem) eine Schutzfunktion gegenüber der Angst vor dem Tod. Aufgrund dessen ist das Ziel dieser Arbeit zu untersuchen, ob intrinsisch religiöse und spirituelle Personen nach Mortalitätssalienz (dem Lesen von Zeitungsartikeln über individuelle/kollektive bzw. kontrollierbare/ unkontrollierbare Bedrohungen) weniger Angst haben und sich als selbstwirksamer empfinden. 160 großteils Studierende nahmen an der Untersuchung teil. Die Hypothesen wurden mittels 2 x 2 x 2 MANOVAs überprüft. Es konnte gezeigt werden, dass hoch spirituelle Personen bei unkontrollierbarer Bedrohung mehr Angst empfinden als bei kontrollierbarer Bedrohung. Des Weiteren erwähnenswert ist, dass Personen, welche mit einer individuellen unkontrollierbaren Bedrohung konfrontiert waren eine höhere Selbstwirksamkeit aufweisen als Personen, welche mit einer individuellen kontrollierbaren Bedrohung konfrontiert waren. Der positive Einfluss der Religion im Angesicht von Bedrohungen konnte somit in dieser Arbeit nicht repliziert werden. Weitere Forschung anhand von unterschiedlichen Bedrohungsarten ist zu empfehlen.

Zusammenfassung (Englisch)

Terror Management theory suggests that Religion (as a cultural value) has a protective function against the terror of death. Hence, the goal of this study was to examine if intrinsic religious and spiritual persons report less anxiety and more self-efficacy after mortality salience (evoked by reading newspaper articles about individual/collective and controllable/uncontrollable threats). 160 mainly undergraduate students participated in this study. 2 x 2 x 2 MANOVAs were used for test of hypotheses. Results suggest that high spiritual persons are more anxious when confronted with uncontrollable threat than they do in the face of controllable threat. Furthermore individual uncontrollable threat evoked more self-efficacy as compared to individual controllable threat. Therefore the positive effect of religion in the face of threats could not be replicated. Further research based on different types of threat is needed.