Titelaufnahme

Titel
The intercultural dialog : its limits and possibilities in selected Anglo-Indian short stories / vorgelegt von Eva Sophie Paulusberger
Weitere Titel
The intercultural dialogue - its limits and possibilities in selected Anglo-Indian short stories
Verfasser/ VerfasserinPaulusberger, Eva Sophie
Begutachter / BegutachterinHölbling Walter
Erschienen2011
Umfang110 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Indien / Westliche Welt / Kulturkontakt / Indien / Westliche Welt / Kulturkontakt / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-33517 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
The intercultural dialog [0.9 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit untersucht Eigenarten der Kommunikation zwischen Indien und dem Westen und weist auf die Herausforderungen dieses Dialogs und dessen Potenziale und Möglichkeiten hin. Interkulturelle, post-koloniale und soziologische Theorien werden diskutiert und daraufhin untersucht, ob sie in der Lage sind, Alternativen zu den bestehenden binären Ost-West Kommunika-tionsmodellen zu entwickeln, die in einer post-kolonialen und zunehmend globalisierten Welt bestehen können. Ausgehende von dieser allgemeinen theoretischen Sicht diskutiert die Arbeit im Anschluß konkrete Beispiele, in welchen indisch-"westliche" Begegnungen anhand ausgewählter Kurzgeschichten der anglo-indischen Schriftstellerin Ruth Prawer Jhabvala und der Indo-Amerikanischen Autorin Bharati Mukherjee untersucht werden; die in den Kurzgeschichten präsentierten interkulturellen Dialoge werden anhand der vorgebrachten Theorien analysiert.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis investigates communication between India and the West, explores the challenges of this dialog, and points to its potential and possibilities. Intercultural, post-colonial, and sociological theories are brought forward in order to investigate the question of whether communication models drawing up a binary between East and West are still appropriate and sustainable in a post-colonial and increasingly globalized world. From this more general and theoretical view the paper moves on to explore specific examples of the Indian-European encounter as they are depicted in selected short stories by Anglo-Indian writer Ruth Prawer Jhabvala and Indo-American author Bharati Mukherjee; the intercultural dialogues presented in the stories are analyzed applying the theories discussed in the theoretical part.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 96 mal heruntergeladen.