Titelaufnahme

Titel
Kreativität, Intelligenz und Persönlichkeit bei jugendlichen MusikerInnen / vorgelegt von Christina Sacherer
Verfasser/ VerfasserinSacherer, Christina
Begutachter / BegutachterinFink Andreas
Erschienen2011
Umfang89 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Jugend / Musik / Kreativität / Intelligenz / Jugend / Musik / Kreativität / Intelligenz / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-33315 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kreativität, Intelligenz und Persönlichkeit bei jugendlichen MusikerInnen [0.74 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bei der vorliegenden Studie handelt es sich um eine Untersuchung der Kreativität und Intelligenz bei jugendlichen MusikerInnen. Es soll festgestellt werden, ob Zusammenhänge zwischen der musikalischen Kompetenz einer Person und ihrer Kreativität und Intelligenz bestehen. Miteinbezogen wurden dabei auch die mittels Neo-Fünf-Faktoren-Inventar erfassten Persönlichkeitsmerkmale. Der Erfassung der Kreativität dienten Items aus dem Torrance Test of Creative Thinking und dem Tests zur Erfassung des Kreativen Denkens. Um die Intelligenz zu messen wurden Subtests der Intelligenz-Struktur-Analyse vorgegeben. Da noch kein Verfahren zur Erfassung der musikalischen Kompetenz vorlag, wurde für diese Studie ein ?Fragebogen zur Erfassung unterschiedlicher Facetten der musikalischen Kompetenz? erstellt. Getestet wurden 102 jugendliche MusikerInnen aus verschiedenen Musikschulen und Vereinen. Es konnte beobachtet werden, dass ein positiver Zusammenhang zwischen der Dauer und der Intensität des Spielens eines Instrumentes und der Kreativität besteht. Ebenso konnte gezeigt werden, dass die selbsteingeschätzte Motivation einer Person, die Unterstützung durch die Eltern, ein positives Selbstkonzept, ein breites Interesse, Ehrgeiz und intrinsisch motivierte Freude am Musizieren, sowie die fremdeingeschätzte musikalische Kompetenz, Fleiß und Motivation positiv mit der Kreativität zusammen hingen. Weiters korrelierte die Motivation und die Dauer des Spielens positiv mit der Intelligenz. Ebenfalls ein positiver Zusammenhang konnte zwischen Intelligenz und Kreativität beobachtet werden. Bei Betrachtung der Persönlichkeitsdimensionen stellte sich heraus, dass sowohl Extraversion als auch Offenheit positiv mit Kreativität korrelierten, Neurotizismus jedoch negativ. Offenheit hing weiters auch mit der verbalen Intelligenz positiv zusammen.

Zusammenfassung (Englisch)

The present study aims at investigating the relationship between creativity and intelligence in a sample of adolescent musicians (N = 102). It should be tested whether correlations exist between the musical competence of a person and his or her creativity and intelligence level. In addition, personality measures were included. A selection of tests measuring creativity taken from the Torrance Test of Creative Thinking (TTCT) and the ?Test zur Erfassung des Kreativen Denkens? (TEKD) were administered. To measure intelligence, subtests of the Intelligenz-Struktur-Analyse (ISA) were given to the musicians. A positive correlation was observed between the duration and the intensity of playing an instrument and the creativity-level of an individual; furthermore a positive correlation exists between musical ambition and creativity. Musical ambition also correlated positively with intelligence. The duration of playing an instrument correlated positively with intelligence. Positive associations could be also found between intelligence and creativity. It was observed that extraversion as well as openness correlated positively with creativity and neuroticism negatively. Also positive correlations were found between openness and verbal intelligence.