Titelaufnahme

Titel
Funktionalität selektiver Informationssuche: Fördert selektive Informationssuche das Umsetzen von entscheidunenkonsistenten Handlungen? / Jochen Sailer
Verfasser/ VerfasserinSailer, Jochen
Begutachter / BegutachterinFischer Peter
Erschienen2011
Umfang147 Bl. : Zsfassung ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Informationsauswahl / Entscheidungsfindung / Informationsauswahl / Entscheidungsfindung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-33001 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Funktionalität selektiver Informationssuche: Fördert selektive Informationssuche das Umsetzen von entscheidunenkonsistenten Handlungen? [5.53 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Eine Vielzahl an Studien konnte zeigen, dass nach einer Entscheidung Informationen bevorzugt werden, die die getroffene Entscheidung unterstützen, während jene vermieden werden die diese Entscheidung in Frage stellen. Ziel dieser Studie war es, einen möglichen funktionalen Aspekt des Phänomens der selektiven Informationssuche zu untersuchen, der zusätzlich zur bekannten Reduzierung von Dissonanz bestehen könnte: Das Erhöhen der Handlungsbereitschaft. 62 Teilnehmer und Teilnehmerinnen wurden zu diesem Zweck nachdem sie eine Teilnahmeentlohnung von 3 Euro erhielten befragt, ob sie für oder gegen die Einführung einer Solidaritätszahlung in Österreich sind. Nach einer vorläufigen Entscheidung konnten weitere Informationen am PC eingeholt werden (jeweils 8 Argumente für und gegen die Einführung argumentierend), mit der Empfehlung (abhängig von der jeweiligen Versuchsgruppe) entweder inkonsistent, ausgewogen oder konsistent zu suchen. Danach wurde eine endgültige Entscheidung abgefragt und im Anschluss konnte eine freiwillige und anonyme Spende getätigt werden, die einem Projekt zugutekommt, das bei einer Einführung dieser Solidaritätszahlung finanziell gestützt werden würde. Die Ergebnisse zeigten, dass die Selektivität der Informationssuche keinen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit hatte, mit der entscheidungskonsistentes Verhalten gezeigt wurde. Explorative Analysen deuteten jedoch auf eine Beziehung zwischen Einstellungsstärke und Verhalten, sowie zwischen der Höhe der Einstellungsänderung und der Selektivität der Informationssuche hin. Mögliche Gründe für das Verfehlen des Untersuchungsziels werden diskutiert, ebenso die explorativen Analysen.Schlüsselwörter: Selektive Informationssuche; Funktionalität; Handlungsbereitschaft; kognitive Dissonanz; Confirmation Bias

Zusammenfassung (Englisch)

After having made a decision people show a preference for supporting rather than conflicting additional information. The aim of this study was to investigate a possible functional aspect besides the reduction of dissonance of the phenomenon called selective exposure to information: The facilitation of taking action. 62 participants received 3 Euros in recompense for their participation. After having made a preliminary decision whether or not a solidary tax should be introduced in Austria, the participants could search for additional information on the computer (8 statements supported and 8 conflicted the solidary tax introduction). After a final decision the participants could donate money anonymously and voluntarily for a project that would be supported with the money earned from the solidary tax, if the introduction would actually be realized. Results show that the selectivity during the information search had no influence on the probability to which extend a behavior consistent with the decision took place. Exploratory analyses pointed out that there could be a relation between attitude strength and behavior as well as between attitude change and the confirmation bias. Possible explanations for failing to confirm the hypotheses are discussed as well as the results of the exploratory analyses.Keywords: selective exposure to information; functionality; facilitation of action; cognitive dissonance; confirmation bias