Titelaufnahme

Titel
Die arbeitsrechtliche Relevanz der wirtschaftlichen Lage von Konzernen / von Elisabeth Brandner
Weitere Titel
The relevance of the economic situation of concerns concerning labor law
Verfasser/ VerfasserinBrandner, Elisabeth
Begutachter / BegutachterinMarhold Franz
Erschienen2011
UmfangIV, 66 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Konzernrecht / Österreich / Konzernrecht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-32072 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die arbeitsrechtliche Relevanz der wirtschaftlichen Lage von Konzernen [0.57 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Titel dieser Arbeit ist ?Die arbeitsrechtliche Relevanz der wirtschaftlichen Lage von Konzernen?. Sie gliedert sich in drei Themenbereiche, denen in Konzernen besonderes Gewicht zukommt. Konzernen als Zusammenschlüssen rechtlich selbstständiger Unternehmen kommt sowohl in Österreich, als auch international überaus große Bedeutung zu. Die beteiligten Konzernunternehmen sind rechtlich, nicht aber wirtschaftlich selbstständig, woraus sich in der Praxis zahlreiche Fragen ergeben. Der erste Themenbereich wird unter der Überschrift ?Konzerninterner Betriebsübergang? behandelt. Es werden die relevanten, Betriebsübergänge im Allgemeinen betreffenden, nationalen sowie europarechtlichen Rechtsvorschriften sowie Judikatur behandelt. Der Schwerpunkt liegt jedoch in der Behandlung des Insolvenzprivilegs. Es wird zunächst im Allgemeinen besprochen und weiters auf die Frage eingegangen, inwieweit konzernintern die Möglichkeit besteht, das Insolvenzprivileg (§ 3 Abs 2 AVRAG) auszunutzen um so den ex-lege Übergang der Arbeitsverhältnisse im Rahmen eines konzerninternen Betriebsüberganges zu verhindern. Der zweite Themenbereich hat Fragen des Betriebspensionsrechts, insbesondere Fragen bezüglich der Zulässigkeit der Einstellung, Einschränkung, Aussetzen von Betriebspensionsleistungen zum Inhalt. Es soll die Frage erörtert werden, ob und wann bei der Beurteilung der wirtschaftlichen Lage dieser Tochtergesellschaft auch die wirtschaftlichen Verhältnisse der Konzernmutter oder gar des Konzerns insgesamt zu berücksichtigen sind. In diesem Zusammenhang wird eine Entscheidung des OGH näher behandelt. Der dritte Themenbereich behandelt die verschiedenen Möglichkeiten, wie Arbeitnehmer konzernweit eingesetzt werden können. Der Schwerpunkt liegt hier auf der konzerninternen Arbeitskräfteüberlassung beziehungsweise auf dem Konzernprivileg. Der Behandlung dieser drei Themenbereiche geht ein allgemeiner Teil voran, in dem einige grundlegende konzernrechtliche Aspekte, behandelt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The title of this thesis is "The relevance of the economic situation of concerns concerning labour law?. It consists of three topics. They have a special relevance in regard to concerns. Concerns as associations of legally independent enterprises, have great importance not only in Austria but also in the international area. Although the different concern enterprises are legally independent, they are not economically independent. This fact leads in the practice to many questions. Because of the fact, that there is no full ?concern law? in Austria, in many cases the jurisdiction has to find the correct answers to these questions. The first topic is about transfers of undertakings, businesses or parts of undertakings or businesses between concern companies. First, some relevant national and European legal provisions, as well as some judgments are discussed. Following, the § 3 Abs 2 AVRAG is discussed. In this connection the question is, if concerns can avoid the ex-lege devolution of the employments according to § 3 Abs 1 AVRAG in connection with the transfers of undertakings, businesses or parts of undertakings or businesses between concern companies by taking advantage of the § 3 Abs 2 AVRAG. The second topic is about the law of business pensions. Here, the main question that is discussed is, if the economic conditions of the parent company must be taken into account at the evaluation of the economic conditions of a concern subsidiary, when the concern subsidiary would like, for example, to reduce the business pensions. To find an answer to this question, a judgment of the OGH is discussed. The third topic is about the different existing possibilities, how the employees can be employed concern-wide. The focal point here is on the personnel leasing between different concern enterprises, respectively on the ?concern privilege?. Before the discussion of these three topics, some general aspects about concerns, for example which kinds of concerns exist, are discussed.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 80 mal heruntergeladen.