Titelaufnahme

Titel
Rechtsfragen und Probleme der Insolvenzdatei / eingereicht von Julia Hirtenfelder
Verfasser/ VerfasserinHirtenfelder, Julia
Begutachter / BegutachterinNunner-Krautgasser Bettina
Erschienen2011
UmfangVI, 77 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Insolvenz / Datenbank / Recht / Österreich / Insolvenz / Datenbank / Recht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-31763 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Rechtsfragen und Probleme der Insolvenzdatei [0.42 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Seit 1.1.2000 erfolgen Bekanntmachungen von Insolvenzen über die Insolvenzdatei im Internet. Die Probleme die sie mit sich bringt, sind weit gestreut. Obwohl die Bekanntmachungen von Insolvenzen wie ersichtlich, nun schon seit geraumer Zeit im Internet erfolgen, hat die Problematik im Hinblick auf die Rechtsfragen und Probleme, die bei Bekanntmachungen unterlaufen, keineswegs an Aktualität verloren. Diese Diplomarbeit befasst sich deshalb mit eben diesen Rechtsfragen und Problemen. Zuerst erörtert die Diplomandin Allgemeines nicht nur zur Insolvenz- sondern auch zur Ediktsdatei.In weiterer Folge werden die Vorteile, die die im Internet unter http://www.edikte.justiz.gv.at abrufbare Insolvenzdatei mit sich bringt, dargelegt. Mit dem Wissen um die Grundlagen der Insolvenzdatei werden anschließend einzelne Probleme ins Treffen gebracht, da sich der Hauptgedanke der Arbeit eben auf die Probleme und nicht auf die Vorteile der Insolvenzdatei, stützt. Diese da wären: Die Verwendung einer Second-Level-Domain in der Justiz, obwohl diese einem Verwaltungsorgan zugeordnet ist. Die Obliegenheit zur regelmäßigen Einsicht in die Insolvenzdatei von Groß-, Kleinunternehmern und Privatpersonen und ihre unterschiedlichen Sorgfaltsmaßstäbe. Das Problem und die Folgen unrichtig bekannt gemachter Beschlüsse, Probleme im Hinblick auf das schuldnerische Unternehmen und vieles mehr. So wird ein Teil auch dem Datenschutz betreffend Bekanntmachungen von Privatinsolvenzen gewidmet.

Zusammenfassung (Englisch)

Since January 1st, 2000 publications of bankruptcies have been published on the Internet. That causes problems, which are widely spread. Although the publications of bankruptcies have been done on the Internet for this quite long time now, the difficulties concerning legal questions and problems that occur with publications did not lose its relevance.This thesis deals with those legal questions and problems. At first the diploma student discusses general matters not only about the publication of bankruptcy proceedings, but also about the publication on edicts. Subsequently, the benefits accompanying the publication of bankruptcy proceedings, available on http://www.edikte.justiz.gv.at, are explained. Based on the knowledge about publication of bankruptcy proceedings on the Internet, the problems are going to be discussed, as they are of main interest in this thesis. It is going to include the following problems: First, the use of a second-level domain in the Justice, although it is assigned to an administrative organ. Second, the obligation of large and small businessmen and private individuals to inspect the publications of bankruptcy proceedings on the internet regularly and their different standards of care. Third, the problems and the consequences of incorrectly announced decisions. Furthermore, problems related to the debtors businesses and many more topics are going to be discussed in this thesis. One part of it is also dedicated to the data protection concerning bankruptcies of private individuals.