Titelaufnahme

Titel
Vom Wachstumsparadigma zum Nachhaltigkeitsparadigma - Lösungsvorschläge und Perspektiven für einen Weg aus der modernen Sinn- und Umweltkrise / vorgelegt von Doaa Moustafa
Verfasser/ VerfasserinMoustafa, Doaa
Begutachter / BegutachterinPayer Peter
Erschienen2012
Umfang189 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Philosophie / Ökologie / Nachhaltigkeit / Philosophie / Ökologie / Nachhaltigkeit / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-31389 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Vom Wachstumsparadigma zum Nachhaltigkeitsparadigma - Lösungsvorschläge und Perspektiven für einen Weg aus der modernen Sinn- und Umweltkrise [1.02 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Arbeit geht es darum, die wichtigsten Aspekte des gegenwärtigen Wachstumsparadigmas zu beleuchten und anhand verschiedener Ansätze Aspekte eines möglichen zukünftigen Werteparadigmas darzustellen und kritisch zu beleuchten.Im ersten Teil der Arbeit werden verschiedene Fragen der Naturethik behandelt, darunter Aspekte wie der Wert der Natur, Tierleid, der Nutzen der Natur für den Menschen, das Verhältnis zwischen Religion und Naturschutz etc. Maßgeblich ist dabei die Unterscheidung zwischen bio- und anthropozentrischen Ansätzen.Der zweite, als ?Diagnose? bezeichnete Teil der Arbeit stellt eine Art Bestandsaufnahme der derzeitigen Krisensituation dar, welche sowohl den Umgang des Menschen mit der Natur als auch die dahinterstehende Weltanschauung betrifft. Es wird dabei versucht, die Kennzeichen des derzeit herrschenden Wachstumsparadigmas zu analysieren, wobei vor allem Gier, Wachstumsstreben und mangelndes Nachhaltigkeits- und Zukunftsdenken prägend sind. Im Rahmen dreier Kapiteln - Gier, Markt- und Wachstumsdenken, Naturwissenschaft- und Technik sowie Überbevölkerung, Umweltverschmutzung und Pathologien werden die grundlegenden Symptome und die Auswirkungen der Umwelt- und Sinnkrise anhand verschiedener Autoren dargelegt.Der dritte Teil der Arbeit (?Therapie?) widmet sich Lösungsvorschlägen, welche zur Überwindung der Krise und schließlich zu einem Paradigmenwechsel beitragen sollen. Zunächst wird dabei auf die Wahrscheinlichkeit eines solchen Paradigmenwechsels eingegangen, die derzeit jedoch eher gering erscheint. Danach wird eine mögliche Ethik des Nachhaltigkeitsparadigmas skizziert und die diesbezügliche Rolle der Ökologie näher untersucht. Im Folgenden werden sodann die verschiedenen Aspekte des Nachhaltigkeitsparadigmas dargestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

The present thesis deals with the ever increasing environmental crisis which the world is facing today and which, as the thesis is supposed to show, is closely linked with a deep crisis of meaning. In the course of the thesis, various approaches to this crisis are shown and analyzed. In the first part of the thesis the most important aspects of the ethics of nature are treated, among others various types of bio- and anthropocentric approaches to nature, the deep ecology movement, the question, whether nature has values and the implications thereof, ways in which nature can be useful to humans, the relationship between religion and environmental protection and so forth.The second part of the thesis which is referred to as ?diagnosis? tries to analyze the various ?symptoms? of the present crisis and their consequences. Moreover, it is shown how the present crisis differs from former types of crisis. As the most important symptoms the relentless striving for growth, human greed and a lacking sense of sustainability are identified. The various aspects of the crisis are treated in three chapters dealing respectively with greed and the striving after growth, the natural sciences and technology as well as over-population, environmental pollution and modern diseases.The third part of the thesis tries to show how a possible sustainability paradigm could look like. At first, the possibility of a paradigm shift in the near future is dealed with. Then, the ethics of a new paradigm is outlined. Afterwards, the various aspects of the sustainability paradigm are shown in chapters dealing, among others, with the political system to promote a new paradigm, aspects of economy, technology, use of energy, life style and so on.In the fourth part of the thesis, the proposals enumerated in the third part are critically analyzed as to their feasibility.