Titelaufnahme

Titel
Wikis im Wissensmanagement : eine vergleichende Fallstudie zur Eignung für Ein-Personen-Unternehmen und Potenziale für EPU Netzwerke / Asita Askari
Verfasser/ VerfasserinAskari, Asita
Begutachter / BegutachterinUngericht Bernhard
Erschienen2011
UmfangVI, 87 Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in dt. u. engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Kleinstbetrieb / Wiki / Österreich / Kleinstbetrieb / Wiki / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-31140 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Wikis im Wissensmanagement [1.33 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Wikis wurden im Zuge des letzten Jahrzehnts immer populärer. Die Erfolgsstories über den Einsatz von Wikis im Wissensmanagement bei großen Unternehmen häufen sich. Ob dieses Werkzeug auch für Ein-Personen-Unternehmen geeignet ist, ist unsicher. Die vorliegende Arbeit zeigt die Besonderheiten dieser Unternehmensgröße und die Entstehung und Bedeutung der Ressource Wissen in Unternehmensberatung und IT. Anhand einer kleinen Untersuchungsgruppe wurde der Einsatz von Wikis in Ein-Personen-Unternehmen ermittelt um herauszufinden, inwieweit dieses Werkzeug für diese spezielle Unternehmensgröße geeignet ist und welche Herausforderungen erfahren wurden.Ein-Personen-Unternehmen machen einen großen Teil der Unternehmen im Bereich der wissensintensiven Dienstleistungen aus. Sie müssen mit geringen finaziellen Mitteln auskommen und wollen möglichst flexibel und unabhängig arbeiten können. Wikis bieten als kostenlos verfügbare Software im Internet eine interessante Möglichkeit um explizites Wissen festzuhalten und die ständige Weiterentwicklung nachzuvollziehen. Der genauere Blick auf die Anwendung hat jedoch gezeigt, dass der Einsatz von Wikis im Wissensmanagement mit großem Aufwand verbunden ist und die Herausforderungen des Explizierens, Strukturierens und der konsequenten Pfelge der Inhalte in einem so kleinen Unternehmen leicht zu Viel werden können. Desto geübter die UnternehmerInnen im Umgang mit informationstechnologischen Werkzeugen sind, desto höher ist auch die Erfolgschance mit diesem Tool einen Nutzen im Unternehmen zu generieren. Erfolgreich sind vor Allem unternehmensinterne Wikis, die für die gemeinschaftliche Arbeit an Technologieprojekten genützt werden und deren relevante Daten leicht zu explizieren sind.

Zusammenfassung (Englisch)

Wikis became very popular during the last years. More and more success stories about Wikis in big companies? knowledge management are available, whereas it is not sure if this tool is suitable for single-person-companies. This present paper shows the characteristic of this company size and the formation and relevance of knowledge in business- and IT-consulting. The deployment of a Wiki in this special company size was identified with the help of a small research group, to find out if and how far this tool is appropriate for single-person-companies and which challenges had to be faced.Single-person-companies represent a big slice of firms in the field of knowledge-intensive services. They must go with little financial resources and try to keep their work as independent and flexible as possible. Wikis are mostly available free of charge on the internet. This software offers an interesting opportunity to keep hold of explicit knowledge and follow the ongoing development. A closer look on the use of wikis showed, that the application in single-person-companies? knowledge management needs big effort on the externalization, structuring and consequent maintenance of contents. These tasks can easily overburden such a small business.The more a person is familiar with the handling of information technology tools the more likely it is that also the use of a wiki can be applied successfully and lead to a company?s benefit. Successful applications are most likely found upon intra-company wikis for collaborative work on technological projects with data that is easily externalized.