Titelaufnahme

Titel
Behavioral Economics und Psychologie : eine vergleichende Analyse von Zielen und Methoden / Philipp Schmid
Verfasser/ VerfasserinSchmid, Philipp
Begutachter / BegutachterinMestel Roland
Erschienen2011
UmfangIV, 99 Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Verhaltensökonomie / Verhaltensökonomie / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-31132 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Behavioral Economics und Psychologie [0.92 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Anwendung psychologischer Erkenntnisse auf ökonomische Problem- und Fragestellungen istdas zentrale Element des Forschungsprogramms Behavioral Economics. Ziel der vorliegenden Arbeitist es, die Verhaltensökonomik in ihren Beziehungen zu Psychologie und traditioneller Ökonomikzu analysieren, und Parallelen und Unterschiede zwischen den Wissenschaften aufzuzeigen.Im ersten Kapitel wird der theoretische Rahmen in Form einiger wissenschaftstheoretischer Grundlagenerarbeitet, der für die weitere Analyse von Bedeutung ist. Das zweite Kapitel beschreibt überblicksartigdie historische Entstehung der Psychologie, die Reaktionen von Seiten der traditionellenÖkonomie, sowie die wichtigsten Entwicklungen in der Psychologie und deren Wirkung auf verhaltensbezogeneAnsätze in der Ökonomik. Im dritten Kapitel wird die Verhaltensökonomik in ihrerheutigen Form beschrieben, und ein Überblick über ihre zentralen Themen, Theorien und Modellegegeben, und in wie weit diese der Psychologie bzw. der Ökonomik nahe stehen. Anschließendwerden grundlegende Auffassungsunterschiede bezüglich der Modellierung von menschlichemVerhalten, und ebensolche bezüglich des Testens von Theorien in ihren wichtigsten Punkten beschrieben.Den Überblick über die Verhaltensökonomik abschließend werden die Anwendung bzw.Anwendbarkeit verhaltensökonomischer Forschungsergebnisse sowie die Kritik, die in der Verhaltensökonomikallgegenwärtig ist, dargestellt. Das vierte Kapitel beschreibt die Methode des Experiments,die von großer Bedeutung für die Verhaltensökonomik ? wie auch für die Psychologie ?ist. Die Schlussfolgerungen bieten eine Zusammenfassung der wichtigsten Dimensionen, mit denenVerhaltensökonomik beschrieben werden kann, und in denen die Unterschiede und Gemeinsamkeitenzu Psychologie und traditioneller Ökonomik ersichtlich werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The implementation of psychological findings into the analysis of economic questions andproblems is the core element of Behavioral Economics. This paper analyses Behavioral Economicsand its relations to psychology and traditional economics to show parallels and differences betweenthe science programs.In the first chapter the theoretical framework is developed, which is necessary for the furtheranalysis, describing some basics of philosophy of science. The second chapter gives an overview ofthe origins of psychology and Behavioral Economics and the development of scientific psychologyregarding their impacts on models of human behavior in traditional economics. An overview ofpresent-day psychology and its latest impact on economics, Neuroeconomics, end chapter two. Inthe third chapter some of the main themes, theories and models of Behavioral Economics arepresented, including rationality, heuristics and biases, framing, preferences, risk and uncertainty,(time-) consistency and other regarding preferences (social preferences). Following this overviewsome fundamental differences of opinion regarding the modelling of human behavior and theformal testing of theories, which are relevant throughout the whole science program, are described.The end of the chapter is formed by an account of the applicability of scientific findings ofBehavioral Economics and an overview of the main criticism, which is almost always involvedwhen research findings are discussed. The experimental approach is almost always part of thecriticism, so the fifth chapter goes into detail about experiments which are also an important sourcefor behavioral models and theories.The conclusions offer a summary of the main dimensions mentioned throughout the paper that canbe used to analyse Behavioral Economics, and distinguish it from other research programs.