Titelaufnahme

Titel
Zur Kommerzialisierung des Fußballsports in Österreich / vorgelegt von Martin Ornigg
Verfasser/ VerfasserinOrnigg, Martin
Begutachter / BegutachterinBinder Dieter-Anton
Erschienen2011
Umfang113 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Fußball / Kommerzialisierung / Österreich / Fußball / Kommerzialisierung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-30779 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zur Kommerzialisierung des Fußballsports in Österreich [1.31 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

AbstractZur Kommerzialisierung des Fußballsports in ÖsterreichVon Martin OrniggDer Fußballsport in seinen heutigen Regeln ist in der zweiten Hälfte des 19.Jhs. in England entstanden. Innerhalb weniger Jahrzehnte hat er sich in vielen Teilen der Welt verbreitet. Diese Arbeit macht den Versuch den Weg nachzuzeichnen, den dieser Sport eingeschlagen hat um dahin zu gelangen, wo er heute steht. Die beiden ersten Kapitel widmen sich der Etablierung des Fußballs in Österreich und der beginnenden Kommerzialisierung. In Kapitel drei wird auf die Entwicklung des Sports und die Kommerzialisierung in England und Deutschland eingegangen, wobei England die Einführung des Profitums bereits sehr früh durchsetzte, in Deutschland jedoch das Ideal des Amateurs lange Zeit im Vordergrund stand.In Kapitel vier steht der Zuschauer im Mittelpunkt. Wo in anderen Ländern der Fußball überwiegend von den unteren Schichten getragen wurde, gab es in Österreich ein ambivalentes Verhältnis. Zusätzlich wird auf die Motive der Stadionbesucher eingegangen und die Veränderungen im Stadionbau aufgrund von Katastrophen berücksichtigt.Kapitel fünf beschäftigt sich mit den Europäischen Clubwettbewerben, der Bedeutung der enormen Preisgelder und einer Reaktion auf die steigenden Schulden im Fußball durch die Einführung des Financial Fair Play.Die Kapitel sechs und sieben setzen sich mit dem Einfluss der Medien, der breiten Zugänglichkeit des Fußballs durch das Fernsehen auseinander, bzw. weisen auf den Einfluss von Sponsoren und Mäzenen hin.Kapitel acht verfolgt den Aufstieg des Fußballweltverbandes FIFA zu einer der mächtigsten Sportverbände der Welt mit einem Umsatz von einer Mrd. ? pro Jahr, aber mit Korruptionsvorwürfen in den eigenen Reihen zu kämpfen hat.Kapitel neun beschäftigt sich mit den beiden frühen Stars in Österreich und deren Status in der Öffentlichkeit und als Werbeträger. Daneben werden die Schattenseiten des Lebens als Sportstar in der Öffentlichkeit beleuchtet.

Zusammenfassung (Englisch)

AbstractCommercialization and Football in AustriaAuthor Martin OrniggFootball as we know it today has its roots in England in the second half of the 19th century. It spread over the world in only a few decades. This thesis tries to follow its development from the very beginning to standing it has nowadays.The first two chapters deal with the establishment of football in Austria and the beginning Commercialization.In Chapter three we take a look at the situation in England and Germany which are the countries in Europe that differ the most. England introduced Professionalism very early, where in Germany the association remained for long in the ideal of amateurism.Chapter four contains the situation of the ?football crowd?. In most countries football was a sport for the lower class. The situation in Austria was quite different. Furthermore we discuss the motives for visiting football matches. Also we have a look at stadium disasters and their impact on stadium architecture.Chapter five is dealing with European competitions on club level, the enormous amount of money in the Champions League, the problem of heavy depts of many clubs and the reaction in form of the financial fair play.Chapter six and seven cover the impact of mass media especially TV, respectively the influence of Sponsorship and favorers (like Abramovich) on football.Chapter eight is following the ascent of the world football association FIFA to one of the mightiest sport organization in the world with a revenue beyond one billion ? per year. Still it has to deal with allegations of corruption in its ranks.Chapter nine is dealing with two early football stars in Austria and their status in public as sportsmen as well as advertiser. Besides we will have a look at the negative side effects for a sportstar in public.