Titelaufnahme

Titel
Die medizinisch genutzten Pflanzen im "Grazer Koch und Arzneybuch" und ihre Beurteilung aus der Sicht der modernen Wissenschaft / Dreier Andrea
Verfasser/ VerfasserinDreier, Andrea
Begutachter / BegutachterinKartnig Theodor
Erschienen2011
Umfang185 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Graz / Arzneibuch / Heilpflanzen / Geschichte 1686 / Graz / Arzneibuch / Heilpflanzen / Geschichte 1686 / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-30767 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die medizinisch genutzten Pflanzen im "Grazer Koch und Arzneybuch" und ihre Beurteilung aus der Sicht der modernen Wissenschaft [1.82 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hinweise auf die Nutzung von Pflanzen bzw. Pflanzenteilen oder Auszügen daraus finden, die zur Zeit der Abfassung des betreffenden Haushaltsbuches als Heilmittel, Kräftigungsmittel oder Vorbeugungsmittel genutzt worden sind und die aus heutiger Sicht eine eingehendere Untersuchung rechtfertigen.Die erste Auflage des ?Gräzer Koch und Arzneybuches? erschien 1686 anonym in Graz, die zweite Auflage im Jahre 1688 ebenfalls in Graz und ebenfalls anonym. Die 2. Auflage ist Teil der großen Sonderbuchsammlung an der Universitätsbibliothek Graz mit dem Titel ?Koch- und Haushaltsbücher?. In den insgesamt 150 Rezepten des Arzneibuchteiles des ?Gräzer Koch und Arzneybuches? wurden 198 Pflanzen bzw. Pflanzenteile gefunden, die als Heilmittel, Kräftigungsmittel oder Vorbeugungsmittel genutzt wurden. Insgesamt zeigte sich, dass unter den 198 Pflanzen bzw. Pflanzenteilen bereits 176 Pflanzen bzw. Pflanzenteile eingehend untersucht wurden und heute noch zahlreich in gültigen Pharmakopöen anzufinden sind.10 Pflanzen bzw. Pflanzenteile (Abruthemkraut, Braunpalsu, Dicogridium, Gaißpappel, Guldener Kaalkraut, Hüblern-Wurzen, Kleine Pertingsstein, Palsenwippferl, Resperlkern, Thinniz) konnten trotz Durchsicht diverser Synonyma Lexika oder auch Wörterbücher nicht eindeutig zugeordnet werden.12 Pflanzen bzw. Pflanzenteile sollten noch genauer untersucht werden:Hirschhorn-WegerichPlantago coronopus L.Stängelumfassender KnotenfußStreptopus amplexifolius L.PfirsichlaubFolium Pruni armeniacae (Prunus armeniaca L.)PfirsichkernSemen Pruni armeniacae(Prunus armenica L.)PfirsichschälerPericarpium Pruni armeniacae (Prunus armenica L.)RitterspornblütenFlores Calcatrippae (Consolida regalis Gray)RübensamenSemen Napi (Brassica napus L.)SaupilzBoletus lurdius SchaeffSenffblätterFolium Sinapis (Sinapis alba L.)SilberblattLunaria annua L.Deutsch TamariskenölOleum tamarisci(Tamarix indica L.)ZwetschgenlaubFolium Pruni domesticae(Prunus domestica L.)

Zusammenfassung (Englisch)

"Haushaltsbücher? are textbooks of the housekeeping and were a typical ancient Greek literary form. The "Haushaltsbücher? resulted in the 15th and 16th century and are regarded in Europe as a precursor of pharmacopoeias. Then known ?Haushaltsbücher? also included the ?Gräzer Koch und Arzneybuch? from 1686. The first edition of the ?Gräzer Koch and Arzneybuches? was published anonymously in Graz 1686, the second edition in 1688 also in Graz. The 2nd edition is a part of the big special book collection in the university library of Graz with the title ?Koch- und Haushaltsbücher?. As a part of this thesis should be clarified whether there are plants or plant parts found which have been used to the time of the concerning ?Haushaltsbuch? and have been used as as a healing agent, tonic or preventive agents and justify a fruther invastigation.In a total of 150 prescriptions, 198 plants or plant parts were found which were known as remedy, tonic or preventive.Oft the total of 198 plants or plant parts a short monograph was created.Alltogether 176 plants or part of plant were found, which has been examined thoroughly already and still be found in numerous valid pharmacopoeia.10 plants or plant parts (Abruthemkraut, Braunpalsu, Dicogridium, Gaißpappel, Guldener Kaalkraut, Hüblern-Wurzen, Klein Pertingsstein, Palsenwippferl, Resperlkern, Thinniz) could not be clearly assigned. 12 plants or plant parts should be further exactly examined (see below):Hirschhorn-WegerichPlantago coronopus L.Stängelumfassender KnotenfußStreptopus amplexifolius L.PfirsichlaubFolium Pruni armeniacae PfirsichkernSemen Pruni armeniacaePfirsichschälerPericarpium Pruni armeniacae RitterspornblütenFlores Calcatrippae RübensamenSemen Napi SaupilzBoletus lurdius SchaeffSenffblätterFolium Sinapis SilberblattLunaria annua L.Deutsch TamariskenölOleum tamarisciZwetschgenlaubFolium Pruni domesticae