Bibliographic Metadata

Title
Verletzungen im österreichischen Frauenfußball / vorgelegt von Anja Puggl
AuthorPuggl, Anja
CensorSust Martin
Published2011
Description80 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Annotation
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Österreich / Frau / Fußball / Sportverletzung / Österreich / Frau / Fußball / Sportverletzung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-30578 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Verletzungen im österreichischen Frauenfußball [2.25 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Titel: Verletzungen im österreichischen FrauenfußballAutor: Puggl AnjaEinleitung: Frauenfußball und Verletzungen, ein interessantes Thema, dass durch die vorliegende Studie analysiert und diskutiert werden soll. Ziel: Ziel dieser Studie war es, einen etwaigen Zusammenhang zwischen Spielerinnenniveau und Verletzungsverhalten aufzuzeigen und zu diskutieren. Methode: Mittels retrospekivem Fragebogen, der den Zeitraum der letzten zwei Saisonen berücksichtigt, wurden alle Spielerinnen der österreichischen Bundesliga, sowie der zweiten Ligen befragt. Ergebnisse: Die Rücklaufquote er Fragebögen betrug 77,4$, auf diesen die vorliegende Auswertung basiert. Bundesligaspielerinnen verletzten sich durchschnittlich 8,3mal auf 1000 Spielstunden, Zweitligaspielerinnen 10mal auf 1000 Spielstunden. im Bezug auf Alter, Verletzungslokalisation, Verletzungsursachen, sowie Verletzungsauftreten, gibt es keine signifikanten Unterschiede zwischen Spielerinnen der Bundesliga und Spielerinnen der zweiten Ligen. Signifikant unterscheidet sich sowohl die medizinische Betreuung, als auch die Aufwärmdauer vor dem Spiel. Regelmäßig medizinisch betreut werden 40% der Bundesligaspielerinnen und 22% der Zweitligaspielerinnen.

Abstract (English)

AbstractTitel: Injuries in Austrian`s women soccerAutor: Puggl AnjaIntroduction: Women soccer and injuries, one tremendously interesting topic, which should be analysed and discused in this study. Purpose: It was the aim of this study to show and discuss a possible connection between the activity level of the players and their injuries. Methods: All players of the Austrian`s first and second Bundes League, were consulted, by means of a retroperspective questionnaire, which was taking the last two seasons into account. Results: The back run rate of the questionnaires, is based on the present evaluation, which is added up to 77,4%. The current injury rate of the players of the first Bundes League gets up to 8,3 times in 1000 hours of playing. The current injury rae of the palyers of the second Budes League increases up to 10 times in 1000 hours of playing. Relating to the anthropometric data, the injured body parts, as well as the causes of injuries, there is no significant difference between the active players of the first and the second Bundes League. There is a significant difference at the topics medical care and warm up duration in front of the game. 40% of the first Bundes League and 22% of the second Bundes League enjoy a constant medical care.