Titelaufnahme

Titel
Der Wandel des Pfarrhaushälterinnen-Berufes im zwanzigsten Jahrhundert am Beispiel der Diözese Graz-Seckau / eingereicht von Bernhard Pesendorfer
Verfasser/ VerfasserinPesendorfer, Bernhard
Begutachter / BegutachterinSohn-Kronthaler Michaela
Erschienen2011
Umfang120 Bl.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Pfarrhaushälterin / Berufsbild / Geschichte / Pfarrhaushälterin / Berufsbild / Geschichte / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-30240 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Wandel des Pfarrhaushälterinnen-Berufes im zwanzigsten Jahrhundert am Beispiel der Diözese Graz-Seckau [0.7 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Abstrakt zur Diplomarbeit von Bernhard Pesendorfer CM (0512803) mit dem Titel: Der Wandel des Pfarrhaushälterinnen-Berufes im zwanzigsten Jahrhundert am Beispiel der Diözese Graz-Seckau. In dieser wissenschaftlichen Studie zeige ich die Entwicklungen des Pfarrhaushälterinnen-Berufes mit Schwerpunkt im zwanzigsten Jahrhundert am Beispiel der Diözese Graz-Seckau auf.Diese Arbeit setzt sich aus der Aufarbeitung der relevanten Archivalien des Grazer Diözesanarchives, aus den anderen gedruckten Quellen, aus dem Einbezug relevanter Sekundär-Literatur, sowie aus empirischer Arbeit zusammen.Ich beginne mit der Entwicklung der Rolle der Pfarrhaushälterinnen im zwanzigsten Jahrhundert samt einem kurzen historischen Vorspann.Dann stelle ich die Pfarrhaushälterinnen in den Spiegel der Änderungen in den Pfarrhausstrukturen im zwanzigsten Jahrhundert.Es folgt die Aufarbeitung der Gründung einer Berufsgemeinschaft für Pfarrhaushälterinnen und des Berufsverbandes christlicher ArbeitnehmerInnen im hauswirtschaftlichen Dienst.In den Kapiteln 5 bis 9 folgt die Aufarbeitung der geführten ZeitzeugInnen-Gespräche im Stile der Oral history. Ich beginne mit verschiedenen Generationen von Pfarrhaushälterinnen, dann folgen Frauen der GründerInnengeneration der Berufsgemeinschaft, dann ehemalige und jetzige Vorstandsmitglieder der Berufsgemeinschaft, dann folgen Gespräche mit den ehemaligen Diözesanverantwortlichen zur Zeit der Gründung der Berufsgemeinschaft und zuletzt folgen Gespräche mit den geistlichen Begleitern der Berufsgemeinschaft.Zum Schluss folgen statistische Angaben, eine Zusammenfassung und das Quellen- und Literaturverzeichnis.Graz, im Juli 2011Bernhard Pesendorfer CM

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract to the thesis from Bernhard Pesendorfer CM (0512803) with the title: The change of the presbytery-houswife-trade in the 20th century exemplary on the diocese Graz-Seckau.In this scientific study i show the developments of the presbytery-houswife-trade with the main emphasis in the 20th century exemplary on the diocese Graz-Seckau.This study is assembled as a catching up from the relevant archive material of the diocese-archive Graz, from the other printed source documents, from the inclusion of relevant secondary-literature and empirical work.I started with the development of the role from the presbytery-houswifes in the 20th century including a short historical opening.Next i bring the presbytery-houswife on the focus of the changes from the presbytery-structures in the 20th century.The following part is the catching up from the foudation of a trade-association for presbytery-houswifes and a trade-association for christian workers in the household.In the chapters 5 to 9 is following the catching up of the conversations with the contemporary witnesses in the style of Oral history. I start with the different generations of presbytery-houswifes, followed by the wifes of the foundation-generation of the trade-association, at next are the former and present board-members of the trade-association, then the conversations with the former responsible-persons of the diocese in the time of the foundation of the trade-association and at last the conversations with the spiritual-guides of the trade-association.At the end are following statistics, a summary and the source- and literature directory.Graz, July 2011Bernhard Pesendorfer CM