Titelaufnahme

Titel
-Texte sprechen nicht für sich selbst- : eine Interventionsstudie zum Textverständnis in Verbindung mit Aufgabenstellungen von SchülerInnen mit Deutsch als Erst- und Zweitsprache / vorgelegt von Tamara Sonja Kosatschow
Verfasser/ VerfasserinKosatschow, Tamara Sonja
Begutachter / BegutachterinSchmölzer-Eibinger Sabine
Erschienen2012
Umfang98 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Deutsch / Textverstehen / Deutsch / Textverstehen / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-30031 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
-Texte sprechen nicht für sich selbst- [1.4 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

"Texte sprechen nicht für sich selbst" ist eine Interventionsstudie, in der das Textverständnis von SchülerInnen mit Deutsch als Erst- und Zweitsprache zu einem Lesetext gemessen und die Effektivität von Aufgabenstellungen hinsichtlich der Förderung von Textverständnis überprüft wird. Sie geht der Frage nach, ob Aufgaben, die nach dem Konzept der Aufgabenorientierung erstellt wurden, zu einem besseren Textverständnis beitragen können als konventionelle Aufgabenstellungen, die nicht auf diesem Konzept beruhen und häufig in alten Lehrbüchern aber auch noch im Unterricht vorzufinden sind. Um die Effektivität der aufgabenorientierten Aufgabenstellungen hinsichtlich der Förderung des Textverständnisses zu messen, wurden einer Interventionsgruppe (IG) und einer Kontrollgruppe (KG) zwei unterschiedliche Aufgaben zum gleichen Sachtext gestellt. Die IG musste eine aufgabenorientierte Aufgabenstellung lösen. Dieser Aufgabe liegt ein Kriterienkatalog für lernwirksame Aufgabenstellungen zur Förderung des Textverständnisses zugrunde, der anhand der theoretischen Grundlagen der Aufgabenorientierung und der Textverstehensforschung für diese Studie erarbeitet wurde. Die KG musste eine konventionelle Aufgabenstellung lösen. Die Effektivität beider Aufgabenstellungen wurde anhand eines Prä- und Posttests (Multiple-Choice-Tests) überprüft und statistisch evaluiert. Neben der Berücksichtigung der Konzeption der Aufgabenstellung wurden die Ergebnisse auch in Abhängigkeit zur Muttersprache untersucht. So sollten eventuelle Leistungsunterschiede und Zusammenhänge zwischen Aufgabenstellungen und Deutsch als Muttersprache bzw. als Zweitsprache festgestellt werden.Diese Arbeit soll auf die Förderung des Textverständnisses im Unterricht aufmerksam machen und praktische Vorschläge für deren Umsetzung geben.

Zusammenfassung (Englisch)

"Texts do not speak for themselves" is an intervention study that measures the reading comprehension of students with German as their first and second language on a reading text and reviews the effectiveness of tasks in terms of promoting text understanding. The study addresses the question of whether tasks that are created according to the concept of task orientation can contribute to a better comprehension than conventional tasks that are not based on this concept and often can be found in old textbooks, but also in education. In order to measure the effectiveness of task-oriented tasks in regard to promoting text understanding, an intervention group (IG) and a control group (KG) were given two different tasks on the same non-fictional text. The IG received a task that was created based on the concept of task orientation. This task was based on a set of criteria for effective learning tasks in order to promote text understanding, which was developed for this study. The KG had to solve a conventional task. The effectiveness of both tasks was based on pre-tests and post-tests (multiple-choice tests) reviewed and evaluated statistically.In addition to considering the concept of the task, the results were also examined in relation to the first language. Performance differences and correlations between tasks and German as a first or second language were determined. This work promotes the teaching of reading comprehension in education and gives practical suggestions for their implementation.