Titelaufnahme

Titel
Enforcement in der internationalen Finanzberichterstattung : rechtliche und ökonomische Perspektiven / Tanja Schmuck
Verfasser/ VerfasserinSchmuck, Tanja
Begutachter / BegutachterinWagenhofer Alfred
Erschienen2011
Umfang89 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Rechnungslegung / Regulierung / Rechnungslegung / Regulierung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-29375 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Enforcement in der internationalen Finanzberichterstattung [1.02 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit befasst sich mit der Regulierung der Rechnungslegung und in weiterer Folge mit den Auswirkungen einer verstärkten Regulierung auf einzelne Unternehmen und den gesamten Kapitalmarkt. Da Regeln mit geeigneten Enforcement-Mechanismen auch durchgesetzt werden müssen, wird das Hauptaugenmerk auf die verschiedenen Enforcement-Verfahren in den einzelnen Ländern gelegt. In diesem Zusammenhang werden die Unterschiede zwischen der SEC in den USA und dem privatrechtlich organisierten FRRP in Großbritannien explizit dargestellt. Zusätzlich wird das deutsche zweistufige Enforcementsystem einer näheren Betrachtung unterzogen. Weiters werden die Befugnisse der SEC, des FRRP und der DPR in Deutschland bzw des ARP in Österreich genau gegenübergestellt.Fraglich ist, ob die Enforcement-Institutionen in den einzelnen Ländern auch fähig sind die Rechnungslegungsinformationen der Unternehmen zu kontrollieren, etwaige Verstöße aufzudecken und geeignete Sanktionen zu verhängen. Darüber hinaus stellt sich die Frage, ob nationale Enforcement-Mechanismen und detaillierte Regeln der internationalen Zusammenarbeit ausreichen oder doch eine einheitliche europäische Instanz geschaffen werden sollte, um die Durchsetzung der Rechnungslegungsregeln im europäischen Raum zu gewährleisten.Es ist zu sehen, dass die SEC mit weit reichenden Kompetenzen ausgestattet ist, während die Effizienz des FRRP, das kaum über Sanktionsfunktionen verfügt, in Frage zu stellen ist. Die DPR stellt einen geeigneten Mittelweg zwischen SEC und FRRP dar. Obwohl jedoch durch die DPR eine effiziente und nachahmenswerte Enforcement-Einrichtung auf nationaler Ebene vorliegt, erscheint ein übergeordnetes europäisches Enforcementsystem unentbehrlich. Eine einheitliche europäische Enforcement-Institution ist notwendig, um einerseits eine Enforcement-Arbitrage zu verhindern und andererseits einen gleichwertigen Partner zur SEC, die bereits eine hohe Macht am amerikanischen Kapitalmarkt besitzt, zu schaffen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the regulation of financial reporting and, subsequently, with the effects of increased regulation on individual businesses and the entire capital market. Since rules must be enforced with appropriate enforcement mechanisms, the focus shall be put on the different enforcement procedures in several countries. In this respect, the thesis highlights differences between the SEC in the U.S. and the privately organized FRRP in the UK. In addition, a closer look is taken at the German two-tier enforcement mechanism. Subsequently, the thesis compares the powers of the SEC, the FRRP and the DPR in Germany or the ARP in Austria.One of the key questions is whether the enforcement institutions in the individual countries are also capable of controlling the accounting information of companies, of detecting any violations and of imposing appropriate sanctions. In addition, the question arises whether national enforcement mechanisms and detailed rules of international cooperation are sufficient, or whether a single European authority should be created to ensure the enforcement of accounting rules in Europe.It is seen that the SEC has far-reaching powers, while the efficiency of the FRRP, which is hardly equipped with penalty functions, is called into question. The DPR provides a suitable balance between the SEC and the FRRP. However, although the DPR presents an efficient and exemplary enforcement body at a national level, a higher European enforcement system appears indispensable. One unified European enforcement institution is necessary on the one hand to prevent enforcement arbitrage and on the other hand to create an equal partner for the SEC, which already has a lot of power especially in the American capital market.