Titelaufnahme

Titel
Werkzeuge und Methoden zur Sicherstellung eines generationsübergreifenden Wissenstransfers in Unternehmen der Erdölindustrie / Andrea Schlager
Verfasser/ VerfasserinSchlager, Andrea
Begutachter / BegutachterinKrickl, Otto
Erschienen2011
UmfangVII, [ca. 25] Bl. Anh. : graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2011
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Unternehmen / Erdölindustrie / Know-how-Transfer / Unternehmen / Erdölindustrie / Know-how-Transfer / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-29235 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Werkzeuge und Methoden zur Sicherstellung eines generationsübergreifenden Wissenstransfers in Unternehmen der Erdölindustrie [1.96 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Umgang mit der Ressource Wissen gewinnt durch den demographischen Wandel im-mer mehr an Bedeutung. Der Erfolg von Unternehmen wird künftig noch stärker davon abhängen, ob diese geeignete Rahmenbedingungen schaffen, um Wissen generationsüber-greifend zu transferieren. Diese Arbeit hat sich zum Ziel gesetzt, das Verständnis für den generationsübergreifenden Wissenstransfer zu verbessern. Unter dem Gesichtspunkt der Altersentwicklung betrachtet sie Werkzeuge und Methoden des Wissenstransfers, die sich vor allem dazu eignen, Wissen und Erfahrung langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbei-ter zu sichern, wenn diese aus dem Unternehmen ausscheiden.Dazu werden zunächst drei Wissensmanagementansätze thematisiert und drei Arten des Wissenstransfers vorgestellt. Anschließend werden unterschiedliche Transfermethoden diskutiert, die relevant und besonders geeignet erscheinen, Wissen für ein Unternehmen zu bewahren. Der Arbeit liegt eine empirische Untersuchung zugrunde, für die 20 Unterneh-men der Erdöl- und Erdgasindustrie ausgewählt und mittels Online-Fragebogen befragt wurden. Die Ergebnisse aus dieser Erhebung werden ausführlich erörtert. Abschließend wird ein Ausblick für die Zukunft gegeben.

Zusammenfassung (Englisch)

Due to demographical changes, the handling of knowledge as an organizational asset is becoming extremely important. In the future, the success of companies will more and more depend on how to manage creating a suitable framework for knowledge transfer from gen-eration to generation. The aim of this thesis is to get a better understanding for the transfer of knowledge across generations. It examines tools and methods of knowledge transfer that are especially suitable for securing the knowledge and experience of senior employees, when retiring from a company.Three approaches to the knowledge management are considered and three kinds of transfer of knowledge are presented. In the following, different methods of transfer are discussed which seem relevant and especially suitable for preserving knowledge for a company. This thesis is based on an empirical study, for which 20 companies of the petroleum and natural gas industry were selected and questioned via an online questionnaire. Finally, the results of this survey are discussed and a possible way forward is presented.