Titelaufnahme

Titel
Das negative Bild der Mathematik : ideologietheoretische und Vorurteilskritische Betrachtungen der Tatsachen, möglichen Ursachen und Verbesserungsansätzen / vorgelegt von Petra Gangl
Verfasser/ VerfasserinGangl, Petra
Begutachter / BegutachterinPayer Peter
Erschienen2011
Umfang111 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Mathematik / Image / Mathematik / Image / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-29135 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Das negative Bild der Mathematik [5.89 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das negative Bild der Mathematik: Ideologietheoretische und Vorurteilskritische Betrachtungen der Tatsachen, möglichen Ursachen und VerbesserungsansätzenDiese Arbeit verfolgt einerseits das Ziel herauszufinden warum die Mathematik an sich, ein so negativ behaftetes Gebiet ist und andererseits Methoden zu finden, um genau diesen (Vor-)Urteilen vorzubeugen.Zu Beginn der Arbeit richtet sich mein Blick auf verschiedenste Studien, die den Stellenwert der Mathematik im Vergleich zu anderen Unterrichtsfächern im Bezug auf Beliebtheit und Schwierigkeit aufzeigen. Weiters gibt es einen Ausblick auf die Auswirkungen, die diese Einstellung der Mathematik gegenüber auf die Studien- bzw. Berufswahl hat.Danach wird das Thema Lernen einerseits aus Sicht der Entwicklungspsychologie und andererseits aus Sicht der Neuropsychologie behandelt. Es wird erläutert, wie Lernen passiert und welche Faktoren den Prozess des Lernens positiv beeinflussen können.Abschließend werden zwei schülerzentrierte Unterrichtsformen besprochen, die mit den Erkenntnissen aus der Entwicklungs- und Neuropsychologie einhergehen. Diese sind das ?Offene Lernen?, und die ?Anwendungsorientierte Mathematik?. Jeweils wird kurz erklärt was das Konzept ausmacht und zudem werden praktische Beispiele für die Umsetzung im Unterricht angeführt.

Zusammenfassung (Englisch)

The negative image of mathematics: ideologic theoretical and prejudice-critical considerations of the facts, causes and possible approaches for improvementThis degree dissertation follows on the one hand the aim to find out why mathematics is such a negatively affected area and on the other hand to find methods to prevent exactly these prejudices.At the beginning, my eyes focused on a variety of studies which highlight the importance of mathematics in comparison to other subjects in terms of popularity and difficulty. There is also a view on how this attitude towards mathematics influences the study choices and career choices.Then the topic of learning will be discussed. At first seen from the perspective of developmental psychology and then seen from the perspective of neuropsychology. It explains how learning happens and what factors may influence the process of learning positively.Finally, two forms of student-centered teaching formats are discussed, associated with the findings of the developmental psychology and neuropsychology. These are ?Open Learning? and ?Application-based Mathematics?. Each case briefly explains what makes those concepts, and there are given practical examples of implementation in class.