Titelaufnahme

Titel
Die russische Orthographie : Typologie der Abweichungen / vorgelegt von Petra Maria Poppernitsch
Weitere Titel
The Russian orthography. Typology of deviations
Verfasser/ VerfasserinPoppernitsch, Petra
Begutachter / BegutachterinPfandl Heinrich
Erschienen2011
Umfang134 Bl. : Zsfassung ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Text dt., teilw in kyrill. Schrift, russ.
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Russisch / Rechtschreibung / Russisch / Rechtschreibung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-28952 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die russische Orthographie [3.37 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der russischen Orthographie im Allgemeinen und der Typologie der gegenwärtigen Abweichungen von der orthographischen Norm im Speziellen. Die zentralen Fragen, die in der Arbeit behandelt werden, lauten: Welche Arten von Rechtschreibfehlern werden von Russischsprechenden gemacht? Wieso kommt es zu diesen Fehlern? Sind die Fehler sprachwissenschaftlich nachvollziehbar?Die Orthographie ist eng mit den sprachwissenschaftlichen Teilbereichen Phonologie und Graphemik sowie deren Forschungsobjekten Phonemen und Graphemen verbunden. Ein Sprachsystem setzt sich aus der mündlichen und der schriftlichen Sprache zusammen, wobei zur Übertragung vom Mündlichen ins Schriftliche ein Code ? die Schrift ? herangezogen wird. Die Schrift kann unterschiedlich gestaltet sein. Die russische Schrift gilt als Alphabetschrift, geht auf die slawische Schrift zurück und wurde im Laufe der Geschichte im Zuge von Reformen überarbeitet. Heute besteht sie aus 33 Buchstaben. Die geltenden Rechtschreibregeln wurden im Jahre 1956 gesetzlich verankert und beruhen auf unterschiedlichen orthographischen Prinzipien. Für die Analyse von gängigen Orthographiefehlern wurden Online-Postings zu Artikeln aus den russischen Zeitungen "Argumenty i fakty", "Izvestija", "Komsomol?skaja pravda" und "Vedomosti" auf Abweichungen von der Norm hin untersucht. Insgesamt wurden 867 Abweichungen ermittelt, welche folgenden Kategorien zugeteilt werden konnten: Vokalfehler, Konsonantenfehler, Hilfszeichenfehler, Fehler betreffend Getrennt- und Zusammenschreibung, Fehler betreffend Groß- und Kleinschreibung, Tippfehler und andere Abweichungen (grammatikalische, lexikalische, bewusste sowie die Fremdwortschreibung betreffende Abweichungen). Die Analyse der Abweichungen lässt schließlich auf eine Tendenz zur phonetischen Schreibweise schließen.

Zusammenfassung (Englisch)

The present thesis deals with the Russian orthography in general and the typology of the current deviations from the orthographic norm in special. The central questions focused on in this work are: Which kind of spelling mistakes do Russian speaking persons make? Why do they make these mistakes? Can the mistakes be linguistically understood?The orthography is closely connected with the linguistic fields phonology and graphemics as well as their objects of research phonemes and graphemes. A language system consists of the spoken and the written language, whereat for the transfer from the spoken into the written language a code is used ? the writing system. The writing system can be formed differently. The Russian writing system is an alphabetic script, goes back to the Slavic writing system and has been reworked in the tide of the history in reforms. Today it contains 33 letters. The current spelling rules were embodied in a law in 1956 and are based on different orthographic principles.For the analysis of current spelling mistakes, online postings to articles out of the Russian newspapers "Argumenty i fakty", "Izvestija", "Komsomol?skaja pravda" and "Vedomosti" were investigated into deviations from the norm. In all, 867 deviations were determined which could be categorized the following way: vowel mistakes, consonant mistakes, mistakes related to the hard and the soft sign, mistakes concerning compound and separated words, mistakes concerning capitalization, typing errors and other deviations (grammatical, lexical, deliberate and the spelling of foreign words concerning deviations). The analysis of the deviations suggests to a tendency towards the phonetic spelling.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 172 mal heruntergeladen.