Titelaufnahme

Titel
On upper-air climate data : interactive visual exploration and GPS radio occultation as reference climate record / Florian Ladstädter
Verfasser/ VerfasserinLadstädter, Florian
Begutachter / BegutachterinKirchengast Gottfried ; Haimberger Leopold
Erschienen2011
UmfangXXIV, 144 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Diss., 2011
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (GND)Atmosphäre / Klima / Modell / Okkultationsmessung / Radiosonde / Atmosphäre / Klima / Modell / Okkultationsmessung / Radiosonde / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-28737 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
On upper-air climate data [17.25 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Obwohl die wissenschaftliche Gemeinschaft bereits einen gutenWissensstand über das Klimasystem erreicht hat, bleiben dennoch offeneFragen. Eines dieser Fragen betrifft den Klimawandel der freienAtmosphäre. Die wissenschaftliche Debatte darüber der letztenJahrzehnte führte zu einer bis heute andauerndenKontroverse. Klimamodelle, Reanalysen und Beobachtungsdaten zeigengroße Unsicherheiten in ihren Trendwerten, einige sogarwidersprüchliche Trendcharakteristika. Diese Dissertation untersuchtverschiedene Methoden zur Analyse der Atmosphärendaten. Im erstenTeil wird ein innovativer Umgang mit großen atmosphärischenDatensätzen präsentiert: Interaktive visuelle Exploration wird alsgeeignetes Werkzeug zur Ergänzung klassischer Statistikaufgezeigt. Vorwissen zu Datencharakteristika ist nicht erforderlich,wodurch sich neue Möglichkeiten der Analyse ergeben. Der/dieBenutzer/in kann dadurch neue Hypothesen über die Datenentwickeln. Daten von Klimamodellen, Reanalysen und Beobachtungenwerden mit fortschrittlichen interaktiven Visualisierungstechnikenuntersucht. Dabei zeigt sich, wie einfach damit potenziell unbekannteCharakteristika der Datensätze gefunden werden können. Der zweiteTeil der Dissertation verwendet hochgenaue Daten satellitenbasierterRadio Occultation (RO) als Referenz für Radiosonden- und (Advanced)Microwave Sounding Unit ((A)MSU)-Klimatologien in derStratosphäre. Besondere Sorgfalt gilt den Abtastcharakteristika beiRadiosonden und RO. Die Ergebnisse zeigen gute Übereinstimmungzwischen Radiosonden und RO, während sich (A)MSU und RO Trendssignifikant unterscheiden. Die Vorteile von RO mit homogen verteiltenBeobachtungen, hoher vertikaler Auflösung und Genauigkeit werdenbestätigt und zeigen das Potenzial, Probleme früherer Datensätze zuüberwinden. Sie sind damit gut geeignet, als Referenz für andereBeobachtungsdaten zu dienen und damit die problematisch-großenstrukturellen Unsicherheiten der herkömmlichen Datensätzeeinzuschränken.

Zusammenfassung (Englisch)

While the efforts of the scientific community have lead to aremarkable knowledge of the climate system, there are still many opentopics left to be resolved. One of these topics is concerned withupper-air climate change. There has been a debate about upper-airtrends in the last decades, and the controversy is stillongoing. Climate model data, reanalysis datasets, and observationalrecords show large uncertainty ranges in their trend values, many ofthem even disagree in important aspects of trend characteristics.This thesis investigates methods to analyze upper-air climatedata. Firstly, an innovative approach to deal with large atmosphericdatasets is presented: Interactive visual exploration is shown to be avaluable tool to complement classical statistical methods. It opensnew opportunities for data analysis because it does not require priorknowledge of data characteristics, thus enabling the user to come upwith new hypothesis about the data. Several datasets from climatemodels, reanalyses and observations are explored with sophisticatedinteractive visualization techniques, showing how these methods makeit easy to determine potentially unknown patterns and characteristicsin the data. Secondly, Radio Occultation (RO) as a recent upper-airdataset with high accuracy is employed as reference for stratosphericradiosonde and (Advanced) Microwave Sounding Unit ((A)MSU)climatologies. Special care is taken to account for sparse sampling inthe radiosonde and RO climatologies. The results show good agreementof radiosondes and RO, while (A)MSU and RO trends are found to differsignificantly. The advantages of RO with homogeneously distributedobservations, high vertical resolution and accuracy are confirmed,helping to overcome problems of conventional upper-air data. Thesuitability to serve as reference for other observational records isdemonstrated, thus narrowing the large structural uncertaintiesinvolved in today?s upper-air climate records.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 61 mal heruntergeladen.