Titelaufnahme

Titel
Aneignung von Gesellschaftskompetenz durch exemplarisches Lernen über Afrika / vorgelegt von: Manuela Stifter
Verfasser/ VerfasserinStifter, Manuela
Begutachter / BegutachterinLieb Gerhard
Erschienen2011
Umfang151 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Afrika / Geografieunterricht / Handlungskompetenz / Sozialkompetenz / Afrika / Geografieunterricht / Handlungskompetenz / Sozialkompetenz / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-28722 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Aneignung von Gesellschaftskompetenz durch exemplarisches Lernen über Afrika [22.69 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ausgangspunkt dieser Arbeit ist die Auffassung von Schule als Ort der Vermittlung von Kompetenzen, die für die Partizipation von jungen Menschen am gesellschaftlichen Leben gleichermaßen wichtig sind wie für die Schaffung, Aufrechterhaltung und Weiterentwick-lung von gesellschaftlichen Strukturen, die für das Gelingen gemeinschaftlicher Beziehun-gen nützlich und unabdingbar sind. Da Jugendliche die Gestaltung ihres privaten und beru-flichen Lebens zunehmend in globalen Zusammenhängen begreifen und realisieren können und auch müssen, rücken mehr und mehr in dieser Hinsicht problematische und bisher nur sehr klischeehaft erfasste Regionen ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Es bietet sich daher an, ?Gesellschaftskompetenz? im Geographie- und Wirtschaftskundeunterricht den didak-tischen Grundsätzen folgend durch Einbezug fächerübergreifender Aspekte und exem-plarisches Lernen über Afrika anzuzielen. Schon im Zuge der vorausgehenden Be-griffsklärung waren u.a. anknüpfend an KLAFKI (1991, 1997), HENTIG (1996), HOLZKAMP (1995), DERBOLAV (1969), HACKL (2000), LAVE und WENGER (1991), VIELHABER (2001) und WAGEN-SCHEIN (1969) geeignete bildungstheoretische, psychologische und vor allem didaktische Konzepte zu bearbeiten, welche den theoretischen Hintergrund für ein angemessenes Ver-ständnis von Lern- und Bildungsprozessen und für vorbereitende didaktische Planungss-chritte entlang KLAFKIs Fragedimensionen hin zum angestrebten gemeinsamen Lehr- und Lernprozess bilden. Darauf aufbauend wurden mit einem detailliert aufbereiteten Gruppen-puzzle konkrete Vorschläge für die Unterrichtsgestaltung und dafür einsetzbares reich-haltiges Unterrichtsmaterial erarbeitet, dessen Erprobung im Unterricht noch aussteht.

Zusammenfassung (Englisch)

Starting point of this paper is the view of school as a place where competences can be ac-quired that are important both for young people?s participation in society and the construc-tion, maintenance and further development of cultural structures, which are useful and in-dispensable for the success of social relationships. As young people increasingly have to cope with global contexts in their private and professional life, certain - in this respect - problematic regions, that so far have only been perceived stereotypically, move more and more towards the centre of attention. Therefore, it suggests itself to aim for ?cultural com-petence?, as defined in the curriculum of the subject Geography and Economics and its di-dactic principles, through exemplary learning about Africa. The necessity of interdisciplinary aspects is thereby naturally considered. Preceding clarification of essential terms made it necessary to deal with concepts elaborated by KLAFKI (1991, 1997), HENTIG (1996), HOLZKAMP (1995), DERBOLAV (1969), HACKL (2000), LAVE und WENGER (1991), VIELHABER (2001) und WAGENSCHEIN (1969) that offer suitable pedagogical, psychological and didactical theories. These form the theoretical background for an appropriate understanding of processes of learning and education and for the steps of lesson planning along KLAFKI?S scheme of per-spectives (Perspektivenschema), constituting the intended common process of teaching and learning. On this basis, concrete teaching suggestions have been created as well as detailed, versatile material for a group jigsaw. Its practical application so far is to be due.