Titelaufnahme

Titel
Die Besteuerung des Wett- und Glücksspielwesens in Österreich / vorgelegt von Thomas Janisch
Verfasser/ VerfasserinJanisch, Thomas
Begutachter / BegutachterinTaucher Otto
Erschienen2011
UmfangXII, 75 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Glücksspiel / Steuerrecht / Österreich / Glücksspiel / Steuerrecht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-28445 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Besteuerung des Wett- und Glücksspielwesens in Österreich [0.75 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Laufe der vergangenen Jahre kam es zu gravierenden Änderungen im Bereich des Wett- und Glücksspielwesens und dessen Besteuerung. Diese fanden ihren Niederschlag in den Glücksspielnovellen 2008 und 2010, die mit 1.1.2011 in Kraft getreten sind. Diese Arbeit beschäftigt sich mit den wesentlichen Neuregelungen dieser Novellen und gibt einen Überblick über die vielschichtige Besteuerung des Wett- und Glücksspielwesens unter Einbeziehung der geänderten Rechtslage.Nach einem Überblick über die die wesentlichen Neuerungen durch die Glücksspielnovellen geht die Arbeit zuerst auf die verfassungsrechtlichen Grundlagen und Kompetenzen im Bereich des Glücksspiels ein. Um die Einordnung unter die einzelnen Abgabentatbestände im Wett- und Glücksspielwesen vorzunehmen, werden anschließend die wichtigsten Begriffe, wie Glücksspiel, Wette, Ausspielung, Gewinnspiel, Glücksspielautomat, Video Lotterie Terminal und verbotenes Glücksspiel erläutert.Schließlich werden die diversen Abgaben im Wett- und Glücksspielsektor im Detail analysiert. Die Bandbreite reicht hier von der im Glücksspielgesetz geregelten Konzessionsabgabe und Spielbankabgabe, den Glücksspielabgaben der §§ 57 ff Glücksspielgesetz, über die im Gebührengesetz geregelten Abgaben auf Wetten, bis zu den landesgesetzlichen Abgaben und der Umsatzsteuer. Die Arbeit liefert anschließend einen komprimierten Überblick über die vielfältige Besteuerung im Wett- und Glücksspielwesen um eine anschauliche Vergleichsmöglichkeit der Abgaben zur ermöglichen.Die Darstellung der Übergangsbestimmungen der Glücksspielnovellen im letzten Abschnitt soll zudem betonen, dass sich der Bereich des Wett- und Glücksspielwesens gerade in einer Phase des Wandels befindet, der durch die sich verändernden Markt- und Spielbedingungen notwendig geworden ist und noch nicht als abgeschlossen betrachtet werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

The last few years have been characterized by significant changes in the Betting and Gambling Industry and its taxation. These changes manifested themselves in the amendments of the Austrian Gambling Law from 2008 and 2010, which came into effect on the 1/1/2011. Subsequently this paper deals with the major changes of these amendments and gives an overview of the multilayered taxation of the Gambling and Betting Industry on the basis of the current legal situation.Starting with an overview of the significant changes of the amendments, the paper will turn to an explanation of the constitutional fundamentals and competencies in this field of law. In order to make a classification of the various taxes, the most important terms as gambling game, bet, lottery, slot machine, Video Lottery Terminal and illegal gambling will be defined.The next, and main point of the paper, is a comprehensive examination of the existing taxes within the Betting and Gambling Industry. The range of taxes reaches from the concession levy and casino levy, the taxes on gambling games, the taxes on bets, to the taxes set forth by federal state law and the value added tax. Afterwards a comprised outline of the multilayered taxation will be made to give the reader an easy comparison of the existing taxes.The last chapter shows the transitional provisions of the amendments. This should underline the current state of transition of the Betting and Gambling Industry, which has its origins in the changing market- and gaming conditions and is likely to continue.