Titelaufnahme

Titel
Der Einfluss der Kulturmedien auf den intrazellulären Tetrahydrobiopterin-Spiegel in endothelialen Zellen / Melanie Kropf
Verfasser/ VerfasserinKropf, Melanie
Begutachter / BegutachterinSchmidt Kurt
Erschienen2011
Umfang75 Bl. : Zsfassung ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Endothelzelle / Tetrahydrobiopterin / Nährboden
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-28293 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Einfluss der Kulturmedien auf den intrazellulären Tetrahydrobiopterin-Spiegel in endothelialen Zellen [1.47 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Tetrahydrobiopterin (BH4) ist ein Kofaktor vieler Enzyme, unter anderem der NO-Synthasen, die die Umwandlung von L-Arginin in L-Citrullin und NO katalysieren. NO wiederum spielt als Regulator des Blutdrucks eine wichtige Rolle im kardiovaskulären System. Bei einem durch oxidativen Stress verursachten BH4-Mangel wird NO nicht mehr ausreichend produziert und vaskuläre Störungen wie Arteriosklerose und Hypertonie können die Folge sein. Aus Institutsdaten war hervorgegangen, dass endotheliale Zellen unterschiedlichen Ursprungs verschiedene intrazelluläre BH4-Spiegel aufweisen. Ziel dieser Arbeit war es herauszufinden ob die verwendeten Nährmedien DMEM und MCDB den intrazellulären BH4-Spiegel beeinflussen. Dazu wurden in erster Linie ECAPs und HMECs mittels HPLC untersucht. Es wurde herausgefunden, dass beide Zellarten eine höhere intrazelluläre BH4-Konzentration hatten wenn sie im DMEM-Medium kultiviert wurden. Im Gegensatz dazu wiesen ECAPs und HMECs, die im MCDB subkultiviert wurden, nicht nur geringere BH4-Spiegel auf, es konnte auch eine erhöhte Laktatdehydrogenase (LDH)-Aktivität im Kulturüberstand festgestellt werden. Die LDH ist ein Enzym, das ein wichtiger Parameter für die Zellschädigung ist. Außerdem wurde häufig ein erhöhter Annexin-positiver Anteil bestimmt. Annexin ist ein fluoreszenzmarkierter Antikörper, der nur an die Zellmembran früh-apoptotischer Zellen bindet. Aufgrund der gesammelten Daten kann gesagt werden, dass Kulturmedien einen hohen Einfluss auf den intrazellulären BH4-Spiegel sowie auf die Zellvitalität haben.

Zusammenfassung (Englisch)

Tetrahydrobiopterin (BH4) is an important cofactor for many enzymes, including NO-synthases (NOS), which catalyze the conversion of L-arginine into L-citrulline and NO. In the cardiovascular system, NO is produced by the endothelial isoform of NOS and is essentially involved in the regulation of vascular tone. Under oxidative stress, endothelial BH4 levels are diminished and NO is produced in insufficient amounts. This contributes to vascular dysfunctions associated with diseases such as arteriosclerosis and hypertension. Accordingly, BH4 and its functions are of strong scientific interest. In previous experiments, marked differences in intracellular BH4 levels of cultured endothelial cells were observed. This diploma thesis was therefore aimed at investigating the impact of culture media on endothelial levels of BH4. Experiments were performed with porcine aortic endothelial cells (ECAPs) and human microvascular endothelial cells (HMECs), cultured in DMEM and MCDB medium. The results revealed that both ECAPs and HMECs exhibit higher intracellular concentration of BH4 when cultured in DMEM. By contrast, BH4 levels of ECAPs and HMECs cultured in MCDB were rather low and accompanied by release of lactate dehydrogenase into the culture medium, an important parameter for cellular damage. When annexin was used to identify cells undergoing early phases of apoptosis, the percentage of positive cells measured by flow cytometer was substantially higher in MCDB than in DMEM medium. Summarized the data show that culture media have high impact on intracellular BH4 levels and cell viability of endothelial cells.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 68 mal heruntergeladen.