Titelaufnahme

Titel
Verschiedene Bodenmischungen mit "recycelten Baumaterialien" und deren Einfluss auf den Ascorbat-Glutathion Zyklus von Vicia faba L. / Iris Kulterer
Verfasser/ VerfasserinKulterer, Iris
Begutachter / BegutachterinMüller, Maria
Erschienen2011
Umfang99 Bl. : Zsfassung ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Ackerbohne / Bodenbiologie / Bauschutt / Ackerbohne / Bodenbiologie / Bauschutt / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-28134 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Verschiedene Bodenmischungen mit "recycelten Baumaterialien" und deren Einfluss auf den Ascorbat-Glutathion Zyklus von Vicia faba L. [8.75 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Wiedereinbringung von biogenen Abfällen in den Stoffkreislauf der Natur ist eine notwendige abfallwirtschaftliche Maßnahme und beruht auf dem Prinzip der Nachhaltigkeit. In dieser Magisterarbeit soll herausgefunden werden, ob und wie sich verschiedene Bodenmischungen positiv auf den Stoffwechsel, besonders auf den Ascorbat-Glutathion Zyklus von Vicia faba L. auswirken. Biochemisch-analytische Untersuchungen an Vicia faba L. werden durchgeführt: Die Konzentrationen an Ascorbat, Glutathion und Cystein werden chromatographisch mittels HPLC (High-performance liquid chromatography) erhoben und die Aktivität der Glutathion-Reduktase photometrisch bestimmt. Recycelte Baumaterialien der Firma BREM sowie Aschesubstrat aus dem Biomasseheizkraftwerk "Biowärme St. Peter am Kammersberg" werden mit Garten- und Walderde vermischt. Sie stellen das Bodenmaterial für das Wachstum von Vicia faba L. dar. Zehn Bodenmischungsvarianten zu je acht Töpfen werden vorbereitet und wachsen für vier Wochen in der Klimakammer heran. Reine Gartenerde sowie reine Walderde dienen als Kontrolle. Ziel ist es herauszufinden, welche Bodenmischungsvariante hinsichtlich des Ascorbat-Glutathion Zyklus von Vicia faba L. den Stoffwechsel optimal beeinflusst.

Zusammenfassung (Englisch)

The re-infiltration of biogenic waste products in nature's cycle is a necessary measure of waste management and based on the principle of sustainability. In this diploma thesis it should be detected whether a positive impact on the metabolism of Vicia faba L., especially its ascorbate-glutathione cycle can be constituted with different variations of soil. In order to explore this, biochemical-analytic analyses of Vicia faba L. are conducted: The concentrations of ascorbate, glutathione and cysteine are chromatographically analyzed by HPLC (High-performance liquid chromatography) while the activity of the glutathione reductase is photometrically measured. Recycled construction materials provided by the company BREM as well as ash substrate from biomass power station "Biowärme St. Peter am Kammersberg" are mixed with garden mold and forest soil. They constitute the soil for the growth of Vicia faba L.. Ten different kinds of soil, planted into eight pots each, are prepared, whereas plain garden mold as well as plain forest soil are used as control parameters. All plants are grown under the same conditions in the climate chamber for four weeks. The goal of this diploma thesis was to find out which soil variation fits best the metabolism of Vicia faba L..