Titelaufnahme

Titel
Wortschatzerwerb und -erweiterung im Deutschen bei türkischsprachigen Vorschulkindern : eine vergleichende Untersuchung in Kindergärten (Graz-Istanbul) / vorgelegt von Isabel Zoller
Weitere Titel
German vocabulary acquisition and enthencement of turkish pleschoolers. A comparative study in Preschools (Graz-Instanbul)
Verfasser/ VerfasserinZoller, Isabel
Begutachter / BegutachterinSchmoelzer-Eibinger, Sabine
Erschienen2011
Umfang147 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Deutsch / Wortschatz / Vorschulkind / Türkisches Kind / Deutsch / Wortschatz / Vorschulkind / Türkisches Kind / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-27988 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Wortschatzerwerb und -erweiterung im Deutschen bei türkischsprachigen Vorschulkindern [1.24 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Wortschatzerwerb und der Wortschatzerweiterung im Deutschen bei türkischsprachigen Vorschulkindern. Im ersten Teil der Arbeit werden theoretische Aspekte zum Spracherwerb diskutiert und Modelle zum Erst- und Zweitsprachenerwerb vorgestellt. Neben der L1- und L2-Erwerbsforschung werden auch Möglichkeiten der Wortschatzförderung von Zweitsprachenlernenden analysiert. Welche Bedingungen müssen gegeben werden, um eine Wortschatzförderung bereits vor Schulbeginn zu garantieren? Dem folgt eine Darlegung der sozioökonomischen Bedingungen zum Spracherwerb von türkischsprachigen Kindern im Herkunftsland und in der Migration. Weiters erfolgt ein historischer Rückblick auf Österreichs Gastarbeiter und es wird weiters erläutert, unter welchen Umständen Migration als Auslöser von Sprach(miss)erfolgen fungieren kann. Im zweiten Teil der Arbeit wird eine empirische Untersuchung an mehreren Kindergärten in Graz und Istanbul vorgestellt und untersucht, inwiefern die Wortschatzentwicklung von soziologischen Faktoren wie der familiären Umgebung beeinflusst wird. Neben einer Vorstellung des Kindergartenalltags und der verwendeten Methoden in den Kindergärten in Graz und Istanbul wird anhand von Elterninterviews eine Verbindung zum familiären Umfeld gezogen. Die daraus gewonnenen Ergebnisse, sowie weitere Verbesserungsvorschläge der gegenwärtigen Fördersituation in österreichischen Kindergärten, werden am Ende der Arbeit präsentiert.

Zusammenfassung (Englisch)

The present thesis deals with the acquisition and enhancement of German vocabulary of Turkish-speaking preschoolers. The first part of the thesis focuses on the theoretical aspects of language acquisition and various first and second language acquisition models. Moreover, L1 and L2 acquisition and L2 language training in kindergartens will be analyzed. Which circumstances must be given to guarantee a successful language acquisition before school age? This question will be answered by taking a closer look at the socio-economic situation influencing language acquisition. After dealing with Turkish Immigrants' socio-economic background in Austria the term migration will be discussed in detail. Furthermore, the thesis gives a brief historical review of Austrian's guest worker and discusses under which circumstances migration is considered to be responsible for language failure. The second part of this thesis deals with an empirical study on various preschools in Graz and Istanbul. It will be discussed how much sociological aspects such as family environment influence vocabulary acquisition. After a short introduction of the everyday life in preschools the thesis will focus on the children's language atmosphere by interpreting interviews by their Turkish parents. The results, including ideas for improvement of the current situation in Austrian preschools, will be presented in the thesis.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 128 mal heruntergeladen.