Titelaufnahme

Titel
Der Vizekanzler in rechtlicher und politischer Beziehung / von Oliver Simonitsch
Verfasser/ VerfasserinSimonitsch, Oliver
Begutachter / BegutachterinMantl Wolfgang
Erschienen2011
UmfangIV, 56 Bl. : Zsfassung ; +BM161306301
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Vizekanzler / Österreich / Vizekanzler / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-27636 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Vizekanzler in rechtlicher und politischer Beziehung [0.38 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Vizekanzler in rechtlicher und politischer BeziehungVon Oliver SimonitschMeine Diplomarbeit behandelt den österreichischen Vizekanzler, seine Stellung innerhalb derBundesregierung und seiner Partei, und dessen Verhältnis zum österreichischenBundeskanzler. Im Weiteren beleuchte ich die geschichtliche Entwicklung der beidenpolitischen Organe, beginnend nach dem Ersten Weltkrieg. Der nächste Abschnitt behandeltzunächst nur den Bundeskanzler und dessen rechtlichen Aufgaben als Regierungschef. Dasnächste Kapitel dreht sich um den Vizekanzler: die Ausgestaltung des Organs ?Vizekanzler?im B-VG, seine Amtsbestellung und Amtsbeendigung, die Vertretung des Bundeskanzlers,des Bundespräsidenten und des Vizekanzlers, und welche verschiedenen ?Formen? desVizekanzlers nach der österreichischen Verfassung möglich sind. Der vierte Abschnittbehandelt die Stellung des Vizekanzlers innerhalb der Regierung. Ich erörtere welchenEinfluss der Vizekanzler auf die Regierungsbildung und andere Bundesminister hat, undschließlich seine Stellung in der Bundesregierung. Im letzten Kapitel meiner Diplomarbeitziehe ich ein Resümee, versuche zu erörtern, warum es momentan einen Stillstand in derRegierungsarbeit gibt, und kann abschließend feststellen, dass der Vizekanzler in einer großenKoalition eigentlich der zweite Bundeskanzler ist.

Zusammenfassung (Englisch)

The vice-chancellor in legal and political relationBy Oliver SimonitschMy diploma thesis is about the Austrian vice-chancellor, his position within the Austriangovernment and his party, and his relation to the Austrian chancellor. It starts with thehistorical development of these two political organs after the end of World War One. The nextchapter is just about the chancellor and his legal duties as the head of government. Thefollowing chapter is about the vice-chancellor: the arrangement of the organ ?vicechancellor?,the representation of the chancellor, the Austrian president and the vicechancellorand which different ?kinds? of the vice-chancellor are possible through theAustrian constitution. The fourth chapter is about the vice-chancellor?s position within thegovernment. I discuss which influence the vice-chancellor has on the government?s make-up,other ministers, and finally his position within the government. In my diploma thesis? lastchapter I try to bring out why there are so many problems within the government at themoment, and finally I can ascertain, that in a large coalition the vice-chancellor is the secondchancellor.