Titelaufnahme

Titel
Symptomatik und Therapie der Depression / vorgelegt von Petra Mayerhofer-Ziervogel
Verfasser/ VerfasserinMayerhofer-Ziervogel, Petra
Begutachter / BegutachterinSchweiger Klaus
Erschienen2011
UmfangIV, 109 Bl. : Zsfassung ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Depression / Therapie / Depression / Therapie / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-27519 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Symptomatik und Therapie der Depression [1.27 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Depression ist eine unter den Industrieländern weit verbreitete Erkrankung. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird sie die Herzkreislauferkrankungen im Jahr 2020 übertreffen. Sie wird auch noch als unipolar affektive Störung bezeichnet und gehört laut der ICD (Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme) zu den psychischen Erkrankungen. Antrieb und Stimmung sind in einer Depression herabgestimmt. Einleitend wird kurz auf die Epidemiologie von Depressionen und auf das Nervensystem mit den depressionsrelevanten Neurotransmittern eingegangen. Zu Beginn wird die Erkrankung genau erklärt. Hierbei werden die verschiedenen Symptome und das Erscheinungsbild eines Depressiven geschildert. Ebenfalls werden die verschiedenen Depressionsarten beschrieben, sowie die unterschiedlichen Ursachen, die zur Auslösung einer Depression führen können. Der Hauptteil dieser Arbeit beschäftigt sich mit der Therapie der Depression, wobei die Pharmakotherapie mit den verschiedenen Antidepressiva-Gruppen im Vordergrund steht. Daneben werden noch Phasenprophylaktika, Phythotherapie und ergänzende Depressionstherapien (wie z.B. Homöopathie, Akupunktur, Schlafentzug oder Elektokonvulsivtherapie) besprochen. Kurz wird noch die Soziotherapie und Psychotherapie erklärt. Abschließend werden die neuen Entwicklungen in der Depressionsforschung erörtert.

Zusammenfassung (Englisch)

The major depression is a common disease in the industrial countries. The worldhealthorganisation (WHO) stated it will overtake the cardiac diseases in the year 2020. Referring to the ICD (International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems) this disease is known as unipolar disorder as well and belongs to mental disorders. The illness is distinctive assocciated with low mood and low drive. The introduction discusses the epidemiology and the nervous system including the neurotransmitter which may affect or influence the major depression. The thesis covers therapy and symptoms of a major depression. At the beginning the illnes is described exactly. Therefore different symptoms and the ?look and feel? is declared. Further, the different ?numbers of depressions? are characterised as well as the causes, which induce a major depression. The main focus of this work lies on the therapy of major depressions, consequently mainly several antidepressant-groups are explained. Furthermore mood stabilizer, phythotherapy and additional therapies against major depression (e.g. homoepathy, acupunture, therapeutic-sleep-deprivation or electroconvulsive therapy) are described. Additionally the sociotherapy and the psychotherapy are mentioned. In conclusion new developments in the major-depression-therapy are discussed.