Titelaufnahme

Titel
Empowerment von Frauen mit Migrationshintergrund in der Steiermark und in Südtirol / vorgelegt von Nicole Jennifer Pozzi
Weitere Titel
Empowerment of women with migration background in Styria and South Tyrol
Verfasser/ VerfasserinPozzi, Nicole Jennifer
Begutachter / BegutachterinHeimgartner Arno
Erschienen2011
Umfang147 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2011
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Steiermark / Südtirol / Frau / Migrationshintergrund / Empowerment
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-27073 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Empowerment von Frauen mit Migrationshintergrund in der Steiermark und in Südtirol [0.77 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit dem Empowerment-Ansatz in der sozialpädagogischen Unterstützungsarbeit von Frauen mit Migrationshintergrund in der Steiermark und in Südtirol. Im theoretischen Teil werden die Begriffe Empowerment, Migration und weibliche Migration behandelt, sozialpädagogische Arbeitsansätze in der Einwanderungsgesellschaft präsentiert und ein demografischer Überblick zur Einwanderung in Südtirol und in der Steiermark gegeben. Der empirische Teil basiert auf eine Analyse der Empowerment-Arbeit ausgewählter Dienste in Bozen und in Graz. Zur Erforschung des Empowerment in den Einrichtungen und im Leben von zugewanderten Personen, wurden acht Leitfadeninterviews geführt. Die Untersuchung setzte sich aus vier Expertinneninterviews mit Mitarbeiterinnen der Einrichtungen in Italien und Österreich, wie auch vier Leitfadeninterviews mit Migrantinnen, welche diese Organisationen besuchen, zusammen. Zielsetzung der Untersuchung war eine Analyse der Situation von Frauen mit Migrationshintergrund in der Steiermark und in Südtirol sowie gleichermaßen die Erforschung der Auswirkungen von Empowerment-Maßnahmen auf diese Zielgruppe. Die zentralen Ergebnisse zeigen, dass Empowerment und Unterstützung innerhalb der sozialpädagogischen Dienste zu positiven Veränderungen in unterschiedlichen Lebensbereichen der Frauen beigetragen haben. Ferner ließ sich erkennen, dass ein erfolgreiches Empowerment von zusätzlichen sozialen und politischen Faktoren abhängig ist, beispielsweise von der Position von Personen mit Migrationshintergrund in der Einwanderungsgesellschaft.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis concerns the application of the empowerment approach in the social work with immigrant women in Styria and South Tyrol. The theoretical part comprises the central terms empowerment, migration and female migration, an introduction into approaches of social work with immigrant people and a demographic overview of immigration in South Tyrol and Styria. The empirical part is based on an analysis of the empowerment-work of four selected institutions in Bolzano and Graz. For the study of empowerment-actions in the institutions and in the lives of women with migratory background eight interviews have been conducted. The investigation consisted of four expert interviews with staff members of the social services in Italy and Austria, as well as four conversations with immigrant women who attended these organisations. The main aim of the study was to analyse the situation of female immigrants in Styria and South Tyrol, and equally, to explore the effects of empowerment-measures on this group. Results show that empowerment and support within social work services have contribute to positive changes in different spheres of life of these women. On the other hand, could it also be recognized that a successful empowerment is dependent on social and political factors, for example, the position of people with migration background in the immigration society.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 244 mal heruntergeladen.