Titelaufnahme

Titel
Landschaftsökologische Profile in Ecuador und Bolivien im Vergleich / vorgelegt von Pamina Loretto
Verfasser/ VerfasserinLoretto, Pamina
Begutachter / BegutachterinLazar Reinhold
Erschienen2011
Umfang109 Bl. : Zsfassung ; zahlr. Ill., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Ecuador / Bolivien / Landschaftsökologie / Ecuador / Bolivien / Landschaftsökologie / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-25779 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Landschaftsökologische Profile in Ecuador und Bolivien im Vergleich [2.57 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit befasst sich in erster Linie mit der Analyse von Profilen, die für je zwei Gebiete in Ecuador und Bolivien erstellt wurden.Im ersten Kapitel wird auf die Grundlagen der Landschaftsökologie eingegangen. Auf dieses folgt ein Abschnitt, der einen ersten Eindruck über die beiden ausgewählten Länder vermitteln soll.Außerdem wird kurz erklärt, wie die, in Kapitel 4 besprochenen, digitalen Profile mit Hilfe von ERDAS Imagine 9.3 und Freehand 10 erstellt wurden.Der Hauptteil befasst sich nun mit den vier landschaftsökologischen Profilen und setzt sich mit Geologie, Klima und Vegetation der Gebiete auseinander, wobei das Hauptaugenmerk auf die unterschiedlichen Vegetationszonen und physiologischen Anpassungen der dort lebenden Pflanzen gerichtet ist.Anschließend werden noch ausgewählte Regionen miteinander verglichen, wie etwa der Páramo in Quito mit der Puna des Altiplano. Thema ist auch der Einfluss des Panama- und des Humboldtstroms auf das Klima und die Vegetation der ecuadorianischen Küste. In diesem Zusammenhang wird auf aktuelle Probleme in den vorgestellten Landschaften hingewiesen ? nicht zuletzt um an das persönliche Umweltbewusstsein zu appellieren.Um eine realistische Darstellung der gezeichneten Profile gewährleisten zu können, war es notwendig, die Untersuchungsgebiete zu erkunden. Ein Anhang, der Fotos zeigt, die während dieser Phase der Arbeit entstanden sind, möge dem Leser bzw. der Leserin faszinierende Einblicke vermitteln.Mit dieser Arbeit wurde also der Versuch unternommen, die Artenvielfalt und Besonderheiten von vier verschiedenen Landschaften Südamerikas möglichst interessant darzustellen und zu vergleichen. Ein besonderes Anliegen ist es auch, auf die drohende Gefahr durch Zerstörung und Ausbeutung hinzuweisen.

Zusammenfassung (Englisch)

Primarily this thesis is concerned with the analysis of profiles that were created for two areas in Ecuador and two in Bolivia.The first chapter discusses the basic principles of landscape ecology. The following section will give a first impression of the two selected countries. Then it is briefly explained how the profiles in chapter four were created. The main part addresses the four landscape ecology profiles and deals with geology, climate and vegetation emphasising different vegetation zones and physiological adaptations of local plants.Subsequently selected regions are compared, such as the páramo in Quito with the puna of the Altiplano. Another topic is the impact of the Panama and the Humboldt Current on the climate and vegetation of the Ecuadorian coast. In this context I point to ongoing problems in the presented region - not least in order to appeal to personal environmental awareness.To ensure a realistic representation of the created profiles, it was necessary to explore the investigated areas. An appendix, showing pictures of this work phase, may convey a fascinating insight to the reader. This work was an attempt to portray the diversity and characteristics of four different landscapes in South America in an interesting and comparable way. A particular concern is also to call attention to the imminent danger of destruction and exploitation.