Titelaufnahme

Titel
Translation und Konflikt : ethische Probleme der Translation im Bosnienkrieg / vorgelegt von Sarah Geissbauer
Verfasser/ VerfasserinGeissbauer, Sarah
Begutachter / BegutachterinPrunc Erich
Erschienen2011
Umfang114, [ca. 70] Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Text dt., Anh. teilw. bos.
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Bosnienkrieg / Übersetzung / Ethik / Bosnienkrieg / Übersetzung / Ethik / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-25736 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Translation und Konflikt [0.8 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Gegenstand dieser Arbeit sind ethische Probleme der Translation in Konfliktsituationen. Die Translationsethik ist ein relativ junger Forschungsbereich der Translationswissenschaft und beschäftigt sich mit ethischen Anforderungen an das Verhalten der Translatorin in Translationssituationen. Ethisches Verhalten gilt ? neben Sprach- und Kulturkenntnissen ? als zentrale Kompetenz professioneller Translatorinnen. Von wissenschaftlicher Seite gibt es konkret für das Dolmetschen oder Übersetzen in Konfliktsituationen wenig bis keine Abhandlungen. In der vorliegenden Arbeit werden die Bedingungen vor allem des Dolmetschens in Konfliktsituationen beleuchtet und die Behauptung aufgestellt, dass ?gewöhnliche? ethische Anforderungen an die Dolmetscherinnen aufgrund der Ausnahmezustände, die das Setting Konflikt oder Krieg vorgibt, hinterfragt werden müssen. Ethische Herausforderungen, die Konfliktsituationen mit sich bringen, werden herausgearbeitet und da die Dolmetscherinnen in Konfliktsituationen meist Laiendolmetscherinnen sind, wird die Frage aufgeworfen, inwieweit auch diese imstande sind, sich ethisch zu verhalten. In einer empirischen Untersuchung wird die Situation der Dolmetscherinnen in Konfliktsituationen skizziert. Es werden dazu Leitfadeninterviews mit Dolmetscherinnen durchgeführt, die 1992-95 während des Krieges in Bosnien für internationale Institutionen dolmetschten. Da keine der Interviewpartnerinnen ein Dolmetschstudium absolviert hatte, können ihre Aussagen auch hinsichtlich des Umgangs von Laiendolmetscherinnen mit ethischen Werten untersucht werden. Das offensichtliche, stark ausgeprägte Bewusstsein der Dolmetscherinnen für ethische Fragestellungen, bringt die Autorin zu dem Schluss, dass ethische Werte eine Frage der Persönlichkeit und nicht von der Ausbildung abhängig sind.

Zusammenfassung (Englisch)

Dealing with ethics in translation is relatively new within translation studies. Translation ethics describe the ethical behavior of a translator in certain translating situations, which is ? besides the knowledge of both source and target language and culture ? a crucial qualification that makes a translator professional. This paper focuses on the ethical issues while interpreting or translating in conflict situations. Due to the novelty of the subject, there is only little academic literature. This paper examines the working conditions in conflict situations especially for interpreters and states that common expectations concerning their ethical behavior have to be questioned, because of the singularity of the setting conflict or war. Ethical challenges, coming along with those situations, are presented and the question is raised, whether non-professional translators as well ? most of the translators in conflict situations are non-professional ? are able to act ethically. An empirical study outlines the situation of interpreters of the war in Bosnia 1992-95. In unstructured interviews interpreters who worked for international organizations were consulted on their experiences. Since no sone of them has undergone interpreting training, their statements could be evaluated regarding how non-professional interpreters deal with ethicals values. Their evident and highly pronounced awareness of ethical questions shows that ethical behavior is established because of personality instead of training or education.