Titelaufnahme

Titel
Produktivität in slowenischen Unternehmen der verarbeitenden Industrie : Mitarbeiterpotential, Innovationsaktivität und Unternehmensorganisation als potentielle Produktivitätstreiber / Nada Bicman
Weitere Titel
Productivity in Slovenian companies of the manufacturing sector - employee potential, innovative activity and company organisation as potential productivity drivers
Verfasser/ VerfasserinBicman, Nada
Begutachter / BegutachterinVorbach, Stefan ; Knez-Riedl, Jozika
Erschienen2011
Umfang280 Bl. : Zsfassung ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Diss., 2011
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (GND)Slowenien / Verarbeitende Industrie / Produktivität / Slowenien / Verarbeitende Industrie / Produktivität / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-25451 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Produktivität in slowenischen Unternehmen der verarbeitenden Industrie [3.44 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Dissertationsarbeit hat zum Ziel anhand eines theoretischen Produktivitätskonstruktes und einer großzahligen empirischen Untersuchung die Produktivitätsunterschiede zwischen einzelnen Unternehmen der slowenischen verarbeitenden Industrie in Bezug auf ihren Einsatz von ausgewählten Maßnahmen bzw. Praktiken zu identifizieren, um so eine Auswahl von produktivitätsfördernden Faktoren zu erstellen, auf die Unternehmen, mit dem Ziel ihr Produktivitätsniveau zu erhalten bzw. zu steigern, besonderen Acht legen sollten. Es wird die Frage beantwortet, welchen Einfluss Mitarbeiterpotential, Innovationsaktivität, Prozessorientierung und die technologische Anforderungsstufe der Branche auf die Produktivität der slowenischen Unternehmen der verarbeitenden Industrie haben. Da eine aktuelle wissenschaftlich fundierte empirische Studie für verarbeitende Unternehmen im slowenischen Raum nicht vorzufinden ist, wurde mit der vorliegenden Arbeit ein Teil dieser Forschungslücke geschlossen und so ein Beitrag zum Stand der Forschung geleistet.Es wurde herausgefunden, dass das Belohnen von Leistung, der Fokus auf Wissen, ein positives Arbeitsklima und das Einführen von organisatorischen Innovationen wie auch Innovationen generell das Produktivitätsniveau bzw. sein Wachstum positiv beeinflussen. Weiterhin wurden Variablen identifiziert, deren Einfluss auf die Produktivität zwar kein Signifikanzniveau erreicht, jedoch positive Tendenzen ersichtlich sind (so sind z.B. Unternehmen in technologisch anspruchsvollen Branchen oder Unternehmen, die Produkt- oder Prozessinnovationen einführen, tendenziell - jedoch nicht signifikant - produktiver). Im Hinblick auf die Prozessorientierung des Unternehmens konnten keine klaren Ergebnisse bezüglich der Produktivitätsunterschiede erzielt werden.Schlüsselwörter: Produktivität, verarbeitende Industrie, Slowenien, Innovationen, Humankapital, Prozessorientierung, Technologie

Zusammenfassung (Englisch)

The thesis objective is, based on a theoretical construct and a quantitative empirical study, to research productivity differences between individual companies of the Slovenian manufacturing sector in relation to their use of selected measures and practices, in order to identify a range of productivity-enhancing factors, which companies that attempt to maintain or raise their productivity levels should pay particular attention to. The question to be answered is: what influence do employee potential, innovative activity, process orientation or the technological sophistication level of the industry branch have on the productivity of companies in the Slovenian manufacturing sector. Since a current, scientifically founded empirical study of manufacturing companies in Slovenia does not exist, the present work is closing a part of the gap in the scientific research in this field.It was found that rewarding performance, focusing on knowledge, a positive work environment and the introduction of organizational innovations, as well as innovations in general, influence the level and growth of productivity in a significantly positive way. Furthermore, variables were identified, whose impacts on productivity show positive trends, although these do not reach statistically significant levels (for example, companies in technologically more sophisticated industries and companies that are introducing product or process innovations tend to be ? although not significantly ? more productive). No notable differences in productivity were identified in regard to the companies? process orientation. Keywords: productivity, manufacturing industry, Slovenia, innovation, human capital, process orientation, technology

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 318 mal heruntergeladen.