Titelaufnahme

Titel
Darstellung und kritische Betrachtung handlungsorientierten Philosophieunterrichts / vorgelegt von Julia Gassner
Verfasser/ VerfasserinGassner, Julia
Begutachter / BegutachterinZeder Franz
Erschienen2011
Umfang137 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Philosophieunterricht / Handlungsorientierter Unterricht / Philosophieunterricht / Handlungsorientierter Unterricht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-25290 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Darstellung und kritische Betrachtung handlungsorientierten Philosophieunterrichts [2.38 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit widmet sich dem handlungsorientierten Philosophieunterricht. Es wird der Frage nachgegangen, ob die Implementierung der Handlungsorientierung in den Philosophieunterricht möglich ist. Im theoretischen Teil wird gezeigt, dass die Definition des Handlungsbegriffs und der Handlungsorientierung, eine notwendige Grundlagen darstellen. Der geschichtliche Hintergrund zeigt, dass das Konzept des handlungsorientierten Unterrichts kein Neues ist und bis in das 18. Jahrhundert zurückreicht. Die Begründungstheorien der Neurodidaktik, Lernpsychologie und der Handlungstheorie von Habermas zeigen, dass es notwendig ist handlungsorientierten Unterricht durchzuführen. Des Weiteren wird gezeigt, welchen Stellenwert das Konzept des handlungsorientierten Unterrichts für das Fach Philosophie hat und wo dessen Grenzen liegen. Der empirische Teil zeigt, dass handlungsorientierter Philosophieunterricht bereits durchgeführt wird und die Lehrer einer Implementierung positiv gegenüber stehen.

Zusammenfassung (Englisch)

The present work is devoted to the action-oriented teaching of philosophy. It explores the question whether the implementation of action-orientation in teaching of philosophy is possible. In the theoretical part it is shown, that the definition of the concept of action and the action-orientation are a necessary basis. The historical background shows that the concept of action-oriented teaching is not a new one, and up to the 18th Century back. The exploration theories from neurodidactics, psychology and the action theory of Habermas show, the necessity to teach out action-oriented. Furthermore, it is shown, how important the concept of action-oriented teaching is for teaching philosophy, and where the limits of the concept are. The empirical part shows, that action-oriented teaching of philosophy is carried out and the teachers are positive about implementation.