Titelaufnahme

Titel
Das Fremdenrechtsänderungsgesetz 2009 im Lichte völker- und menschenrechtlicher Fremdenrechtsstandards / Verfasser Kügerl Lukas
Weitere Titel
The 2009 reform of the Austrian law on aliens in the light of the standards of international law in particular the human rights law
Verfasser/ VerfasserinKuegerl, Lukas
Begutachter / BegutachterinBenedek Wolfgang
Erschienen2011
Umfang87 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Ausländerrecht / Menschenrecht / Völkerrecht / Österreich / Ausländerrecht / Menschenrecht / Völkerrecht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-24999 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Das Fremdenrechtsänderungsgesetz 2009 im Lichte völker- und menschenrechtlicher Fremdenrechtsstandards [1.24 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das österreichische Fremdenrecht gleicht seit Jahren einer gesetzgeberischen Dauerbaustelle. Es war in den letzten Jahren mehrmals Gegenstand von umfangreichen Novellen und Gesetzesänderungen. Das Fremdenrechtsänderungsgesetz 2009, welches mit Jänner 2010 in Kraft getreten ist, verfolgt den Zweck der Beschleunigung und Effizienzsteigerung der fremdenrechtlichen Verfahren. In dieser Arbeit wird untersucht, ob das Fremdenrechtsänderungsgesetz 2009 dieser Zielsetzung unter Wahrung der einschlägigen völker- und menschenrechtlichen Standards gerecht wird. Es werden sowohl die Neuerungen des Fremdenrechtsänderungsgesetzes 2009 in den einzelnen Teilbereichen, als auch die relevanten völker- und menschenrechtlichen Standards vorgestellt und erläutert und anschließend gegenübergestellt. Im Zuge dieser Gegenüberstellung werden die Spannungsfelder zwischen den verglichenen Materien herausgearbeitet. Dieser Prozess führt schlussendlich zu der Schlussfolgerung, dass das Fremdenrechtsänderungsgesetz 2009 zum Teil drastische Eingriffe in völker- und menschenrechtliche Prinzipien beinhaltet, welche nach Auffassung des Autors nicht immer gerechtfertigt und notwendig sind.

Zusammenfassung (Englisch)

The Austrian alien rights law is a heavily debated law sector. It was subject of many major reforms in recent years. The 2009 reform (Fremdenrechtsänderungsgesetz 2009) entered into force in January 2010. Its goals are to accelerate the legal processes in the field of alien rights law and enhance their efficiency. This project investigates if this goals are pursued with due regard to standards of international law and human rights. The alterations of the 2009 reform on the alien rights law are presented and explained. Afterwards the relevant standards of international law and human rights are described. The core of the project is the comparison of the alterations in alien rights law by the 2009 amendment and the described Standards of international law and human rights. There is no doubt about the 2009 alien rights law reform's interference with international law and human rights. The author claims that these interferences are not always justifiable.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 94 mal heruntergeladen.