Bibliographic Metadata

Title
Die Effekte verschiedener Mischungen von Gartenerde und Baurecyclingmaterial auf anatomische und zellbiologische Parameter von Pelargonium / vorgelegt von Anna Freudenschuss
AuthorFreudenschuss, Anna
CensorMüller Maria
Published2011
Description117 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst.
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Annotation
Zsfassung in engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Pelargonie / Substrat <Boden> / Pelargonie / Substrat <Boden> / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-24595 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Die Effekte verschiedener Mischungen von Gartenerde und Baurecyclingmaterial auf anatomische und zellbiologische Parameter von Pelargonium [25.35 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

In dieser Diplomarbeit wird die Eignung von Baurecyclingmaterial als Zusatz zu reiner Gartenerde geprüft. Als Versuchspflanzen dienten Stecklinge von Pelargonium zonale, welche einerseits als Vergleichsgruppe auf reiner Gartenerde, andererseits auf Gartenerde, unter die zu unterschiedlichen Anteilen Recyclingmaterial gemischt wurde, wuchsen. Ziel dieser Diplomarbeit war es, herauszufinden, ob und wie sich unterschiedlich große Anteile von Recyclingmaterial auf anatomische und zellbiologische Eigenschaften der Blätter auswirken. Für diese vergleichenden Untersuchungen wurden Pelargonienblätter von den unterschiedlichen Bodenmischungsvarianten genommen, wobei pro Variante Blätter dreier Altersgruppen geerntet wurden, um auch entwicklungsspezifische Unterschiede analysieren zu können. Sämtliche Untersuchungen wurden mit dem Lichtmikroskop durchgeführt. Es wurden Querschnitte der Blätter und der Blattstiele angefertigt, um mögliche Unterschiede in der Blattanatomie und der Leitbündelausprägung zu prüfen. Andererseits wurden anhand von Oberflächenschnitten die Spaltöffnungen und deren Dichte untersucht. Ein weiterer Schwerpunkt lag in der Betrachtung der Pflanzenhaare und in der Auswertung derer Häufigkeit. Die Ergebnisse dieser Untersuchungsreihen sind sehr heterogen, zumal keine klaren Trends in den Unterschiedsausprägungen zu einer bestimmten Bodenmischungsvariante erkennbar sind. Es kann deshalb davon ausgegangen werden, dass diese Unterschiede von anderen Umweltfaktoren herrühren und sich das Zumischen von Baurecyclingmaterial nicht wesentlich auf Pflanzenwachstum und -entwicklung auswirkt.

Abstract (English)

This diploma thesis examines whether recycled construction materials are suitable as a supplement to pure garden soil. The test plants were pelargonium zonale cuttings, part of which was grown in pure garden soil, serving as a reference group. The other part was grown in garden soil mixed with varying amounts of recycling material. The goal of this diploma thesis was to find out if and how varying amounts of recycling material affect anatomical and cytological characteristics of leaves. For the purpose of this comparative study leaves of each of the different soil mixtures were harvested and in order to be also able to analyse development-specific differences this was done at three different ages. All tests were performed by use of an optical microscope. Cross-sections of leaves and leafstalks served to examine possible differences in leaf anatomy and size of the vascular bundle. Also surface sections were made to examine the stomas and their density. Another focal point was the examination of the plant hairs and the analysis of their frequency.The results of these tests are very heterogeneous, especially since there were no obvious trends in difference towards a specific soil compound variety. Therefore it can be assumed that the differences can be attributed to other environmental factors and that adding recycled building material has no significant effect on plant growth and development.