Bibliographic Metadata

Title
Die Einflüsse von Kreativität und Intelligenz auf mathematische Begabung / vorgelegt von Lilith Schindler
Additional Titles
The influence of creativity and intelligence on mathematical giftedness
AuthorSchindler, Lilith
CensorThaller, Bernd
PublishedGraz, 2017
Description95 Seiten : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Diagramme
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Mathematische Begabung / Kreativität / Intelligenz
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-117449 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Die Einflüsse von Kreativität und Intelligenz auf mathematische Begabung [5.71 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

In dieser Diplomarbeit sollen die Einüsse von Kreativität und Intelligenz auf mathematische Begabung untersucht werden. Zuerst erfolgt eine kurze Einführung in bekannte Theorien zur Kreativität und zur Intelligenz. Modelle und Untersuchungen zur Kreativität in der Mathematik, zu mathematischen Denk- und Problemlöseprozessen und zur mathematischen Begabung sollen vorgestellt werden. Anschließend wird die Beziehung von Kreativität und Intelligenz skizziert. Der praktische Teil der Diplomarbeit befasst sich mit der Testung mathematisch begabter Schüler und Schülerinnen, die im März 2017 an einem mathematischen Wettbewerb, dem Mathematical Duel, teilnahmen. Getestet wurden diese Schüler und Schülerinnen durch einen Kreativitätstest, den Test zum schöpferischen Denken- Zeichnerisch (TSD-Z) und einen Intelligenztest, den Test durch die Advanced Progressive Matrices (APM- Test). Die Hypothese dieser Untersuchung sagte einen annähernd gleich großen Einuss von Kreativität und Intelligenz auf die Ergebnisse der Schüler und Schülerinnen beim Mathematical Duel voraus. Außerdem wurde der Einuss einzelner kreativer Fähigkeiten, die für eine positive Bewertung bestimmter Kriterien beim TSD-Z relevant waren, auf die Ergebnisse der Schüler und Schülerinnen beim Mathematical Duel untersucht. Zur Überprüfung der aufgestellten Hypothese wurden die Ergebnisse aller drei Testungen (Mathematical Duel, TSD-Z und APM) miteinander korreliert.

Abstract (English)

This diploma thesis examines the inuence of creativity and intelligence on mathematical giftedness. After a rst introduction into the theories of creativity and intelligence, models and researches of creativity in mathematics, additional to mathematical giftedness and mathematical thinking and problem-solving processes follow. Furthermore, the relation between creativity and intelligence is described. The practical part of this thesis deals with the testing of mathematical gifted pupils, who took part in a mathematical competition (the Mathematical Duel) in march, 2017. The test consisted of two parts, the creativity part (Test zum schöpferischen Denken; TSD-Z) joined with an intelligence part (Advanced Progressive Matrices; APM-Test). The hypothesis of this survey claims an approximately even inuence of creativity and intelligence on the outcome of the Mathematical Duel within the contestants. For a positive grading in dierent criterias of the TSD-Z, abilities for creativity were observed. Additionally, their inuence on the results of the Mathematical Duel were investigated. To counter-proof this hypothesis the ndings of all three tests (Mathematical Duel, TSD-Z and APM) were correlated.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 64 times.