Titelaufnahme

Titel
Untersuchung der Handlungsschnelligkeit und Passgenauigkeit bei steigender Ausdauerbelastung im modernen Fußballsimulator skills.lab
Weitere Titel
Effects of soccer-specific increasing endurance load on response time and passing accuracy in the football simulator skills.lab
Verfasser/ VerfasserinKrcmarek, Denny
Begutachter / BegutachterinHofmann, Peter
ErschienenGraz, 2017
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-117321 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Untersuchung der Handlungsschnelligkeit und Passgenauigkeit bei steigender Ausdauerbelastung im modernen Fußballsimulator skills.lab [5.58 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Einleitung: Ziel der Arbeit war es fußballspezifische Testverfahren zu entwickeln, um die Auswirkungen einer steigenden Ausdauerbelastung auf die technischen Fertigkeiten zu untersuchen. Die Testverfahren wurden im skills.lab, einem innovativen Mess- und Trainingssystem, entwickelt. Trotz der Bedeutung der Ermüdung in Hinblick auf die technischen Fertigkeiten ist diese Thematik bisher noch wenig erforscht. Methodik: 7 Probanden absolvierten den 150 Continuous Shuttle Pass Test (CSPT), 6 Probanden führten den 40-20 Intermittent Shuttle Soccer Test (ISST) durch. Bei beiden Testvarianten erfolgte nach jeweils 15 Metern eine Änderung der Laufrichtung um 180. Die Probanden wurden aufgefordert, die von den Ballwurfmaschinen zugespielten Bälle so schnell und präzise wie möglich auf die angezeigten Zielfelder auf einer 360 Leinwand, zu schießen. Passgenauigkeit (PG), Ballverarbeitungszeit (BVZ), Herzfrequenz (HF) und Blutlaktat (LA) wurden gemessen. Ergebnisse: CSPT:(HFmax 190.85.8 S.min, HFHRTP 174.46.9 S.min, vmax 11.60.6 km/h, vHRTP 9.10.5 km/h). ISST: (HFmax 1908.7 S.min, HFHRTP 174.29.9 S.min, vmax 13.41.0 km/h, vHRTP 10.51.5 km/h, vLTP1 8.70.8 km/h, vLTP2 11.20.8 km/h).PG und BVZ beim CSPT:(PG 0.570.05 m, BVZ 2.180.06 s)ISST: (PG 0.790.18 m, BVZ 2.290.04 s). Die Ballverarbeitungszeit zeigte keine Veränderungen mit zunehmender Ausdauerbelastung (p>0.05). Beim ISST zeigte sich im Geschwindigkeitsbereich zwischen vLTP1 und vLTP2 eine höhere Präzision und niedrigere Passgenauigkeit als in den restlichen Belastungsstufen. Diskussion: Eine mögliche Erklärung für die höhere Leistung in der Passgenauigkeit im Bereich der anaeroben Schwelle liegt in der wettkampfspezifischen Belastungsintensität. Fußballspieler befinden sich in einem 90-minütigen Spiel am häufigsten im Bereich der anaeroben Schwelle. Weitere Untersuchungen sind notwendig um den Einfluss unterschiedlich hoher Belastungen auf die technischen Fertigkeiten im Fußball zu evaluieren.

Zusammenfassung (Englisch)

Introduction: The aim of this study was to develop football-specific testing methods for the examination of the influence of an increasing endurance load on the technical skills. The test procedures were developed in skills.lab, an innovative diagnostic and training system. Despite the importance of the effects of fatigue on technical skills this field has only been explored poorly. Methods: 7 subjects completed the 150 Continuous Shuttle Pass test (CSPT), 6 subjects completed the 40-20 Intermittent Shuttle Soccer Test (ISST). In both tests the direction of movement was changed by 180 every 15 metres. The subjects were asked to pass the balls which were shot by ball-throwing machines, on the indicated target fields on a 360 screen as quickly and precisely as possible. Passing accuracy (PG), response time (BVZ), heart rate (HF) and blood lactate (LA) were measured. Results: CSPT group: (HFmax 190.8 5.8 bpm, HFHRTP 174.4 6.9 bpm, vmax 11.6 0.6 km/h, vHRTP 9.1 0.5 km/h). ISST group: (HFmax 190 8.7 bpm, HFHRTP 174.2 9.9 bpm, vmax 13.4 1.0 km/h, vHRTP 10.5 1.5 km/h, vLTP1 8.7 0.8 km/h, vLTP2 11.2 0.8 km/h). The average PG and BVZ was (PG 0.57 0.05 m, BVZ 2.18 0.06 s) for the CSPT group and (PG 0.79 0.18 m, BVZ 2.29 0.04 s) for the ISST group. The response time showed no significant difference with increasing endurance load (p> 0.05). The ISST group showed a higher precision and lower PG in the speed range between vLTP1 and vLTP2 than in the remaining load stages. Discussion: A possible explanation for the higher performance of PG at the area of anaerobic threshold is the competition-specific load intensity. Soccer players are most frequently in the area of the anaerobic threshold during a 90 minute game. Further investigations are, however, necessary to evaluate the influence of various high loads on the technical skills in football.