Titelaufnahme

Titel
Chancen der Elektromobilität : Anreize und Potentiale von Elektromobilität im Hinblick auf erneuerbare Energien und den Arbeitsmarkt / Thomas Kerekes
Verfasser/ VerfasserinKerekes, Thomas
Begutachter / BegutachterinSchleicher Stefan
Erschienen2010
UmfangX, 119 Bl. : Zsfassung ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Elektrofahrzeug / Personennahverkehr / Umweltschutz / Arbeitsmarkt / Elektrofahrzeug / Personennahverkehr / Umweltschutz / Arbeitsmarkt / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-24454 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Chancen der Elektromobilität [3.72 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Masterarbeit ist es einen Ausblick zu vermitteln wie es derzeit um das Thema der Elektromobilität im Bereich des individuellen Personennahverkehrs steht. Dabei werden die Auswirkungen auf die Umwelt wie auch auf den Arbeitsmarkt beleuchtet. Hintergrund dieser Zielsetzung sind die verstärkten Bemühungen, den Verkehrssektor nachhaltiger zu gestalten. Der Verkehrssektor ist einer der größten Emittenten von CO2 und anderen Treibhausgasen. Er ist auch maßgeblich beteiligt an einer gestiegenen Lärmentwicklung und lokalen Emissionen (Feinstaub). Ein neues Umweltbewusstsein, das durch Themen wie lokale Umweltverschmutzung und dem Klimawandel entstanden ist, lässt neue Hoffung für den Einsatz von Fahrzeugen mit elektrischem Antrieb aufleben. Es muss aber auch mit Blick in Zukunft bedacht werden, mehr Geld in die Forschung und Entwicklung im Bereich der Elektromobilität zu setzten. Gute Absichtserklärungen sind schön und gut, aber werden dem Wirtschaftsstandort Österreich und Europa wenig helfen, wenn sich die asiatische Konkurrenz schon seit Jahren mit dieser Thematik beschäftigt. Klare Kernkompetenzen wie die Batterien Technologie, wurden in den letzten 20 Jahren in Europa komplett verschlafen. Es müssen auch viele ?Stake Holder? animiert werden, sich daran zu beteiligen. Damit die Elektromobilität aus dem Bastler-Image herauskommt, und mit dem Bild eines verlässlichen Partners für die Wirtschaft und Industrie und als Faktor zur Umstrukturierung des Arbeitsmarktes in den nächsten Jahrzehnten sorgen kann. Auch wenn es in den nächsten Jahren nicht Millionen von Fahrzeugen geben wird, so werden doch enorme Potentiale frei, die Arbeitsplätze ermöglichen. Daher ist es notwendig, mit allen Partnern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ein Umdenken zu bewegen, das hin zu einer nachhaltigern Mobilität und zu einer Förderung des regionalen Wirtschaftsstandortes führt.

Zusammenfassung (Englisch)

Today our society is getting more mobile and flexible. That?s a fact why mobility is a major driver of economic growth and social development. A high percentage of that mobility is provided via the use of passenger cars. The use of the passenger car is expected to grow in especially developing and emerging countries. In the last couples of years the topic of climate change and further environmental concerns such as local air pollutant and noise emissions were getting more popular for the whole of the society. The transport sector is responsible for one third of the whole greenhouse gas emissions in Austria. For the future, Greenhouse gas emissions from transport are also projected to grow while other sectors are reducing them. This master thesis focuses primarily on private cars, because these vehicles are the most suitable for the application of an electric vehicle or the plug-in hybrid vehicle technologies. Electric vehicles will have the potential to offer a significant reduction of carbon dioxide and greenhouse gas emissions in comparison to a conventional internal combustion engine. The cost of batteries and there performance is at the moment one of the biggest obstacles for the success of electric vehicles, as it defines the electric range, performance characteristics and costs. To support electric vehicle the government should focus on fostering different business models and to support research and development in that field. First, they have to be more energy-efficient than state-of-the-art conventional vehicles and second, the electricity to power the cars must be sourced from renewable energy sources. Pilot and demonstration projects will be important for many questions and concerns of all stakeholders involved in plug-in hybrid electric vehicles and electric vehicles in order to provide a base for a possible future with these vehicles. For a sustainable transport system is necessary to make a shift away from oil towards more sustainable sources of energy.