Titelaufnahme

Titel
Der effektive und zielgerichtete Medieneinsatz im Psychologie- und Philosophieunterricht / vorgelegt von Doris Pagger
Verfasser/ VerfasserinPagger, Doris
Begutachter / BegutachterinZeder Franz
Erschienen2010
Umfang122 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Psychologieunterricht / Philosophieunterricht / Medien / Psychologieunterricht / Philosophieunterricht / Medien / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-24299 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der effektive und zielgerichtete Medieneinsatz im Psychologie- und Philosophieunterricht [1.23 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Medien bestimmen unseren Alltag und sind auch aus der Schule nicht mehr wegzudenken. Es stellt sich aber die Frage, ob der bloße Einsatz von Medien schon guten Unterricht garantiert. Ziel dieser Arbeit ist es, sowohl die Nutzungsmöglichkeiten als auch Grenzen der Verwendung von Medien im Unterricht darzustellen. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Effektivität gelegt. Im theoretischen Teil wird zunächst der geschichtliche Hintergrund von Medien als Lehr- und Lernmittel und deren Anwendungsgebiete beleuchtet. Dies geschieht mit besonderer Berücksichtigung der Unterrichtsfächer Psychologie und Philosophie, die sich in unterschiedlicher Weise für den Einsatz von Medien eignen, wobei auch kritische Aspekte der Mediennutzung angesprochen werden. Im empirischen Teil der Arbeit wird der Einsatz von Medien sowohl aus Sicht der Lehrer, aber auch aus der Sicht der Schüler betrachtet. In der Auswertung von 100 Fragebögen wird erhoben, wie Lehrer und Schüler zu Medien im Unterricht stehen und welche Tendenzen sich hinsichtlich des Medieneinsatzes erkennen lassen. Aus den Erfahrungsberichten zweier PuP-Lehrer wird ein direkterer Einblick in das Arbeiten mit Medien in der Schule noch zusätzlich vertieft.

Zusammenfassung (Englisch)

In the last decades the use of media gained importance and has become a significant part of teaching. Therefore the aim of this paper is to show how media can be used effectively in class in order to contribute to the teacher?s teaching goals. In the theoretical part of the paper the development of media and its use in class throughout history are discussed. Media in psychology and philosophy lessons is focused, as these subjects provide various but different options for its use. Moreover, the paper presents useful information of how to integrate film, audio files or computer into teaching in order to increase the students? motivation and learning outcome. Additionally philosophers and critics of new media and of its influence on society are presented as they underline the negative aspects of excessive and unreflected media consumption. The empirical part of the paper focuses on the students? and teachers? opinions concerning media in psychology and philosophy lessons. The analysis of 100 questionnaires answers questions such as: Do students want more media in class? Do teachers already use e-learning in class? In addition the interviews of two psychology and philosophy teachers give insight into the teachers? experience concerning the use of media in class.