Titelaufnahme

Titel
Der Übergang von der Schule ins Berufsleben : ein Fokus auf sozialpädagogische Projekte für frühe BildungsabgängerInnen / vorgelegt von Claudia Geissler und Sonja Köhler
Verfasser/ VerfasserinGeissler, Claudia ; Köhler, Sonja
Begutachter / BegutachterinScheipl Josef
Erschienen2010
Umfang359 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
Anmerkung
Zsfassung
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Schulabgänger / Übergang <Sozialwissenschaften> / Beruf
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-24227 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Übergang von der Schule ins Berufsleben [2.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit mit dem Titel 'Der Übergang von der Schule ins Berufsleben. Ein Fokus auf sozialpädagogische Projekte für frühe BildungsabgängerInnen.' hat es zum Ziel, einen Blick auf frühe BildungsabgängerInnen aus mikro- und makrostruktureller Perspektive zu werfen. Dabei werden sowohl das österreichische Bildungssystem sowie der österreichische Arbeitsmarkt und die Arbeitsmarktpolitik kritisch beleuchtet. Auf dieser Basis werden Herausforderungen des Subjekts im Übergang von der Schule ins Berufsleben diskutiert und auf vorhandene institutionelle Maßnahmen im Bereich der Nachqualifizierung und Berufsqualifikation für frühe BildungsabgängerInnen eingegangen. In diesem Kontext wurden im Empirischen Teil einerseits der Hauptschulabschlusskurs Alb@tros und andererseits die drei Berufsqualifikationsprojekte Job Ahoi!, WerkSTATT Bregenz und Startbahn evaluiert. Beide Evaluationen fragten nach den Stärken und Schwächen der vorgestellten Projekte, insbesondere nach den Ressourcen, die sich aus der Anbindung an die Offene Jugendarbeit ergeben können. Dabei konnten die Projekte unter anderem aufgrund ihrer Niederschwelligkeit, Freiwilligkeit und der individuellen Betreuung als zielführende Maßnahmen erkannt werden. Dennoch zeigte sich auch Entwicklungspotential der Projekte, das auch in Verbindung mit finanziellen Ressourcen steht.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis entitled 'Transition from school to work. A focus on social-pedagogical projects for early school-leavers' provides a look at early school-leavers from the micro- and macro-structural perspective. Both the Austrian education system and the Austrian labor market and labor market policies are critically examined. On this basis, the challenges of the subject in the transition from school to work are discussed. Additionally, existing institutional arrangements for early school-leavers are presented, which are focusing on qualification and vocational training. The empirical part was separated into two different sections. First, the qualification project Alb@tros, which offers early school-leavers the possibility to get a certification on ISCED 2-level, was evaluated. Second, the three vocational training projects Job Ahoi!, WerkSTATT Bregenz and Startbahn. Both evaluations examined the strengths and weaknesses of the projects, particularly the resources that may result from the connection to the youth work. Thereby, the projects are recognized as effective initiatives, partly because of the criteria low-threshold, voluntariness and individual support. Nevertheless, there was also potential for the development of the projects, which is also related to financial resources.